Sie sind hier: Home > Sport > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Borussia Dortmund zerstört FC Bayerns Double-Träume

3:2-Sieg in München  

Dortmund zerstört Bayerns Double-Traum

27.04.2017, 13:51 Uhr | David-Emanuel Digili, t-online.de

DFB-Pokal: Borussia Dortmund zerstört FC Bayerns Double-Träume. BVB-Wahnsinn in München: Der BVB dreht einen 1:2-Rückstand durch Treffer von Aubameyang (69.) und Dembele (74.) in fünf Minuten. (Quelle: Reuters/Michaela Rehle Livepic)

BVB-Wahnsinn in München: Der BVB dreht einen 1:2-Rückstand durch Treffer von Aubameyang (69.) und Dembele (74.) in fünf Minuten. (Quelle: Michaela Rehle Livepic/Reuters)

Schwerer Schlag für den FC Bayern: Der Rekordmeister verliert das Topspiel im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund mit 2:3 und ist raus. Nach dem Platzen der Triple-Träume durch das Champions-League-Aus ist nun auch das Double futsch. Der BVB dagegen kann eine durchwachsene Saison nun doch noch mit einem Titel krönen und fährt nach Berlin.

Marco Reus (19.), Pierre-Emerick Aubameyang (69.) und Ousmane Dembélé (74.) trafen für die Gäste, Javi Martinez (28.) und Mats Hummels (41.) hatten die Partie zwischenzeitlich gedreht. Die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti war zeitweise drückend überlegen, gab das Spiel dann aber doch noch unnötig aus der Hand. Philipp Lahm und Xabi Alonso erlebten ein bitteres letztes DFB-Pokal-Spiel.

Schwerer Patzer von Martinez

Die Dortmunder begannen frech, überraschten die Bayern mit voller Offensive, wirkten zielsicherer.  Und gingen verdient in Führung – durch einen kapitalen Bock von Martinez: Der Spanier spielte unter Bedrängnis einen Rückpass genau in den Lauf von Guerreiro, der herausstürmende Ulreich war an dessen Schuss noch dran – doch Reus staubte ab. 

Javi Martínez im Kopfballduell mit Sokratis. (Quelle: Reuters/Kai Pfaffenbach Livepic)Javi Martínez im Kopfballduell mit Sokratis. (Quelle: Kai Pfaffenbach Livepic/Reuters)

Gab die Führung den Schwarz-Gelben nun Sicherheit? Von wegen: Nun wurde der FC Bayern stärker. Ausgerechnet Martinez machte seinen Fehler wieder gut, stieg nach einer Ecke von Xabi Alonso am höchsten und tunnelte Dortmunds Torwart Bürki per Kopfball. Der Ausgleich.

Bayern dreht das Spiel

Zehn Minuten später hätte Martinez sogar noch erhöhen können. Dieses Mal schlug Arjen Robben eine Ecke in den Gäste-Strafraum – und Martinez köpfte an den Pfosten (38.). Kurz darauf machte es Hummels besser und schob nach toller Vorarbeit von Ribéry aus 13 Metern unbedrängt zum 2:1 ein. Die Bayern hatten kurz vor der Pause das Spiel gedreht.

Mats Hummels schließt eine schöne Kombination über Alonso und Ribéry zur 2:1-Führung der Bayern ab. (Quelle: Reuters/Kai Pfaffenbach Livepic)Mats Hummels schließt eine schöne Kombination über Alonso und Ribéry zur 2:1-Führung der Bayern ab. (Quelle: Kai Pfaffenbach Livepic/Reuters)

Wahnsinns-Comeback in fünf Minuten

Der zweite Durchgang begann weniger temporeich, doch die Bayern waren weiter überlegen. Und jetzt patzte auch Dortmund! Bürki spielte einen ganz schwachen Pass direkt in die Füße von Thiago, der spielte auf Lewandowski, der noch mal an den Elfmeterpunkt auf Robben – doch Sven Bender lenkte den Schuss des Niederländers in letzter Sekunde an den Pfosten (63.). Der FC Bayern dominierte, verpasste es aber, die Führung auszubauen. 

Pierre-Emerick Aubameyang köpft den 2:2-Ausgleich (69.) nach butterweicher Flanke von Dembele. (Quelle: Reuters/Kai Pfaffenbach Livepic)Pierre-Emerick Aubameyang köpft den 2:2-Ausgleich (69.) nach butterweicher Flanke von Dembele. (Quelle: Kai Pfaffenbach Livepic/Reuters)

Es rächte sich! Denn Dortmund lauerte – und schockte die Bayern: Dembélé flankte von halbrechts butterweich auf Aubameyang. Am langen Pfosten stand der Torjäger völlig frei und traf zum 2:2 aus dem Nichts (69.). Jetzt spürte der BVB: Da geht noch was! Lahm vertändelte den Ball, Guerreiro machte sofort Tempo in die Bayern-Hälfte, im Doppelpass legte Reus im Strafraum auf Dembélé, der traf herrlich per Schlenzer in den Winkel. Und schoss Dortmund nach Berlin.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecke Wohnmöbel in der Farbe „Coral Pink“
jetzt auf otto.de
Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe