t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballEM

EM 2024: Kroatiens Hoffnungen zerstört – Nation fliegt aus dem Turnier


"Der Fußball war grausam"
Superstar Luka Modrić fliegt aus dem EM-Turnier

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 26.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Domagoj Vida und Luka Modrić (r.): Sie kassierten in letzter Minute den Ausgleich gegen Italien.Vergrößern des BildesDomagoj Vida und Luka Modrić (r.): Sie kassierten in letzter Minute den Ausgleich gegen Italien. (Quelle: IMAGO/Xiao Yijiu)
Auf WhatsApp teilen

Einen Tag nach dem Last-Minute-Ausgleich Italiens gegen Kroatien steht fest: Das Team um Superstar Luka Modrić fliegt aus dem Turnier.

Das Aus von Kroatien bei der Fußball-EM ist besiegelt. Nach den Ergebnissen in Gruppe C am Dienstagabend gibt es für den WM-Dritten aus Katar keine Option mehr, doch noch ins Achtelfinale zu kommen. In Köln hatte England sich von Slowenien 0:0 getrennt, parallel spielte Dänemark gegen Serbien in München ebenfalls 0:0.

Mit zwei Punkten und einem Torverhältnis von 3:6 stehen die Kroaten um Fußball-Star Luka Modrić auf dem fünften Platz des Rankings der Dritten. Eine Verbesserung am Mittwoch ist nicht mehr möglich.

Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.Form
1
Loading...
Spanien
33005:0+59
2
Loading...
Italien
31113:304
3
Loading...
Kroatien
30213:6-32
4
Loading...
Albanien
30123:5-21

18 Jahre nach seinem Debüt in der Nationalmannschaft erlebte der kroatische Fußballstar beim 1:1 gegen Titelverteidiger Italien am Montagabend eines seiner bittersten und wahrscheinlich auch letzten EM-Spiele. "Der Fußball war heute grausam", beschrieb der Kapitän völlig niedergeschlagen den schmerzhaften Moment.

Zukunft von Superstar unklar

"Ich finde es unfair, dass wir so ausscheiden, weil wir für unser Volk ab der allerersten Minute gekämpft haben", sagte Modrić nach seinem 178. Länderspiel: "Der Fußballgott ist nicht immer gnädig". Seine Laufbahn will er aber fortsetzen. "Ich werde nicht gleich aufhören. Ich werde noch eine Weile spielen. Wie lange, weiß ich noch nicht", erklärte der 38 Jahre alte Spielmacher.

Unklar war aber, ob Modrić seine Laufbahn im Trikot der Vatreni oder auf Klubebene bei Real Madrid meinte. Das kleine Fußball-Land von der Adria, das sich nach Platz drei bei der WM und dem Finale in der Nations League den Status des Geheimfavoriten erkämpft hatte, steht unter Schock. "Vom Märchen in den Alptraum", schrieb die kroatische Zeitung "Jutarnji List". Und auch Modrić musste gestehen: "Das ist ein trauriger Tag für den kroatischen Fußball".

Seit Jahren ist der Weltfußballer von 2018 das Herz und die Seele der Kroaten. Bei seinem Debüt 2006 war das deutsche Sommermärchen noch nicht einmal geschrieben. Modrić genießt schon jetzt Legenden-Status in dem kleinen Land mit nur etwas mehr Einwohnern als Berlin. Sogar eine eigene Briefmarke wurde dem 1,72 Meter großen Fußballer gewidmet.

Als Modrić am Montagabend den Presseraum betrat, applaudierten kroatische und italienische Reporter zusammen. Ein italienischer Journalist adelte Modrić als "einen der Besten, über den ich je berichten durfte".

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website