Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Renato Sanches: FC-Bayern-Neuzugang ist bester EM-Nachwuchsspieler

Auch auf Platz zwei ein FCB-Talent  

Neu-Münchner Sanches ist bester EM-Nachwuchsspieler

11.07.2016, 13:08 Uhr | sid, t-online.de

Renato Sanches: FC-Bayern-Neuzugang ist bester EM-Nachwuchsspieler . Renato Sanches feiert den EM-Titel mit Portugal. (Quelle: imago images/DeFodi)

Renato Sanches feiert den EM-Titel mit Portugal. (Quelle: DeFodi/imago images)

Renato Sanches hat sich bei der EM 2016 in den Vordergrund gespielt. Der 18-jährige Teenager, der künftig für Bayern München spielen wird, ist von der UEFA zum besten Nachwuchsspieler des Turniers gewählt worden.

Sanches verwies bei der Wahl seinen FCB-Teamkollegen Kingsley Coman (Frankreich) und den Neu-Dortmunder Raphael Guerreiro (Portugal) auf die Plätze. "Diese Auszeichnung rundet eine sensationelle Saison des Teenagers ab", hieß es in der Begründung der UEFA.

Sanches ist mit 18 Jahren und 328 Tagen der jüngste Europameister der Geschichte. Der Mittelfeldspieler war auch der jüngste Spieler, der je in einem EM-Finale auf dem Platz stand. Er wechselte zum 1. Juli für 35 Millionen Euro Ablöse von Benfica Lissabon zum FC Bayern.

Zur Wahl standen alle nach dem 1. Januar 1994 geborenen Akteure, darunter auch die Deutschen Joshua Kimmich, Emre Can, Leroy Sané und Julian Weigl. Ausgezeichnet wird laut Vorgabe der Spieler, "der sowohl individuell als auch als Teil der Mannschaft am meisten überzeugen kann. Außerdem zählt, wer insgesamt einen Beitrag leistet, der einen bedeutenden Einfluss auf die Leistung seiner Mannschaft hat".

"An alle Portugiesen: Feiert!"

"Das war die bestmögliche Antwort an alle, die nicht an uns geglaubt haben", sagte Sanches nach dem 1:0-Finalsieg gegen Frankreich in der Verlängerung und forderte die Fans in der Heimat auf: "An alle Portugiesen: Feiert!"

Zuvor bereits zwei Mal "Man of the Match" 

Sanches hatte in der K.o.-Runde des Turniers richtig aufgedreht. Bereits im Achtelfinale gegen Kroatien (2:1 nach Verlängerung) und im Viertelfinale gegen Polen (1:1, 5:4 im Elfmeterschießen) war der Youngster von der UEFA jeweils als "Man of the Match" ausgezeichnet worden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal