• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Confed-Cup-Finale: Auf diese drei Duelle kommt es heute an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWaffenruhe in Gaza – Israel warntSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHollywoodstar Clu Gulager ist totSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Auf diese drei Duelle kommt es heute an

Von t-online, BZU

02.07.2017Lesedauer: 2 Min.
Leon Goretzka (l.) ist in absoluter Top-Form und will sich auch von Arturo Vidal nicht bremsen lassen.
Leon Goretzka (l.) ist in absoluter Top-Form und will sich auch von Arturo Vidal nicht bremsen lassen. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nachdem die deutsche U21 am Freitag bereits Europameister wurde, will die A-Nationalmannschaft beim Confed Cup nachziehen. Gegen Chile muss das Team von Bundestrainer Joachim Löw alles abrufen.

t-online.de erklärt, auf welche drei Duelle es besonders ankommt:

1. Timo Werner vs. Gary Alexis Medel

Beim Gruppenspiel gegen Chile setzte Joachim Löw noch auf Lars Stindl im Sturmzentrum. Die Entscheidung war überraschend, aber erfolgreich. Doch trotz seines Tores gegen Chile, saß Stindl seitdem nur auf der Bank. Timo Werner stand gegen Kamerun in der Startelf und nutzt seine Chance. Ein Doppelpack gegen den Afrikameister und ein Tor gegen Mexiko machen einen Einsatz im Finale sehr wahrscheinlich.

Werners Schnelligkeit, gepaart mit seinem stark verbesserten Abschluss, machen den 21-Jährigen brandgefährlich. Chile muss den Leipziger Torjäger dringend stoppen, um gegen Deutschland eine Chance zu haben. Dafür ist Kapitän Gary Alexis Medel zuständig. Der "Pitbull", wie der Defensivmann genannt wird, ist ein unermüdlicher Kämpfer und stark in den Zweikämpfen. Er wird versuchen, Werner nicht viel Platz zu lassen.

2. Alexis Sanchez vs. Antonio Rüdiger

Wie gefährlich Alexis Sanchez auf der Gegenseite ist, muss man nicht erwähnen. Der Sturm-Star der Chilenen war bereits im Gruppenspiel gegen Deutschland erfolgreich und ist nur schwer in den Griff zu bekommen. Damals bestand die Dreierkette aus Shkodran Mustafi, Niklas Süle und Matthias Ginter. Antonio Rüdiger fehlte. Doch der Verteidiger des AS Rom steht im Finale höchstwahrscheinlich in der Startelf.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Chinesische Kriegsschiffe überqueren Grenze – Taiwan schickt Kampfjets
Ein bewaffnetes taiwanesisches Kampfflugzeug startet, um chinesische Flugzeuge abzufangen: nach dem Besuch von Nancy Pelosi spitz sich die Lage im Taiwan-Konflikt zu.


Seine starke Leistung gegen Mexiko, bei der er als Abwehrchef die Defensive anführte, war ein ideales Empfehlungsschreiben für das Spiel gegen Chile. Die Dreierkette der DFB-Elf hat vor allem zur Aufgabe, Alexis Sanchez so weit wie möglich aus dem Spiel zu nehmen. Der umtriebige Arsenal-Star agiert jedoch auf beiden Außenbahnen und im Zentrum. Daher gilt es für Rüdiger, die Abwehr gut zu ordnen, um dem Torjäger wenig Optionen zu bieten.

3. Leon Goretzka vs. Arturo Vidal

Anders als die ersten beiden Duelle ist der dritte Zweikampf nicht unbedingt ein direktes Aufeinandertreffen. Zwar werden sich Leon Goretzka und Arturo Vidal auch das ein oder andere Mal direkt begegnen, doch die wichtigsten Aufgaben liegen für beide in der Offensive. Besonders der Schalker zeigte im Halbfinale, dass er Spiele im Alleingang entscheiden kann. Sein früher Doppelpack brachte Deutschland schnell auf die Siegerstraße. Seine Übersicht und seine Torgefahr werden auch dringend gegen Chile gebraucht.

Arturo Vidal hingegen hat viele Aufgaben in seiner Mannschaft. Der Bayer ist der absolute Chef im Spiel der "La Roja". Der 30-Jährige Mittelfeldmann geht vorneweg und übernimmt Verantwortung – so wie im Halbfinale, als er den ersten Elfmeter schoss. Charles Aranguiz und Marcelo Diaz sollen dem "Krieger" viele Defensivaufgaben abnehmen, doch seine Aggressivität und Zweikampfstärke sind ein Schlüssel in der Arbeit nach hinten. Gleichzeitig ist er auch der Motor der Offensive, verteilt die Bälle und stört den Gegner im Spielaufbau. Für letzteres ist unter anderem Leon Goretzka zuständig. Es bleibt spannend, wer das Duell für sich entscheiden kann.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Alexis SanchezAntonio RüdigerArturo VidalChileDeutschlandJoachim LöwLeon GoretzkaMexikoTimo Werner
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website