Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Nationalmannschaft: Toni Kroos kritisiert Mitspieler Leroy Sané

Droht da Ärger?  

Kroos kritisiert Mitspieler im DFB-Team

05.09.2018, 15:06 Uhr | dpa, t-online.de

Nationalmannschaft: Toni Kroos kritisiert Mitspieler Leroy Sané. 85 Länderspiele, 13 Tore: Toni Kroos ist längst der unumstrittene Leader in der deutschen Nationalmannschaft. (Quelle: imago/DeFodi)

85 Länderspiele, 13 Tore: Toni Kroos ist längst der unumstrittene Leader in der deutschen Nationalmannschaft. (Quelle: DeFodi/imago)

Der Mittelfeldstar von Real Madrid hatte sich schon einmal indirekt kritisch über Sané geäußert – jetzt wurde er deutlicher. Es geht um die Einstellung des Jungstars von Manchester City.

Ex-Weltmeister Toni Kroos hat Leroy Sané das Potenzial zur Weltklasse attestiert, sich aber gleichzeitig erneut kritisch zum Jungstar von Manchester City geäußert. "Grundsätzlich ist er ein Spieler, der alles mitbringt, um absolute Weltklasse zu werden. Man hat aber das Gefühl, dass er gesagt bekommen muss, was zu tun ist, um das zu werden", so bei der Pressekonferenz der Nationalmannschaft in München.

Sané war bei Manchester City aus dem Kader geflogen

Sané bringe einzigartige Qualitäten mit, meinte der viermalige Champions-League-Sieger von Real Madrid. "Klar ist, dass man ihn dazu bringen muss, die Topleistung zu bringen. Er ist eine Riesenbereicherung, weil er uns mehr geben würde für unser Spiel, wenn er es auf den Platz bringt", sagte Kroos über den 22-Jährigen.


Kroos hatte sich im März nach dem 0:1 im WM-Test gegen Brasilien kritisch über Sanés Einstellung geäußert, ohne konkret dessen Namen zu nennen. Nun merkte der 86 malige Nationalspieler an, dass Sanés Körpersprache manchmal den Eindruck vermittle, es sei ihm egal, ob das Team gewinne oder verliere. Am Wochenende war Sané bei Manchester City angeblich aus disziplinarischen Gründen nicht in den Kader für das Ligaspiel gegen Newcastle berufen worden. Offenbar schätze Trainer Pep Guardiola Sané ähnlich ein wie er, merkte Kroos an.

Kein Kommentar zur Sané-Ausbootung vor der WM

Über Sanés oft kritisierte Streichung aus dem WM-Kader kurz vor der Abreise wollte sich Kroos nicht äußern, da er selbst erst kurz vor dessen Abreise in Südtirol eingetroffen sei. Bundestrainer Joachim Löw hat Sané für die Länderspiele gegen Frankreich am Donnerstag in München und drei Tage später gegen Peru in Sinsheim wieder berufen.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dieser Oversize-Blazer sorgt für ein stilsicheres Auftreten
zu ESPRIT
Anzeige
Black Deals: XXL-Rabatte auf Audio-Highlights!
Zum Lautsprecher Teufel Shop
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018