Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

Franz Beckenbauer kritisiert Löws DFB-Beben: "Hätte es anders gemacht"


DFB-Beben  

Beckenbauer kritisiert Löw: "Hätte es wohl anders gemacht"

10.03.2019, 11:42 Uhr | sid

Franz Beckenbauer kritisiert Löws DFB-Beben: "Hätte es anders gemacht". Kritisert den Bundestrainer: Franz Beckenbauer, hier bei der "Kinderlachen-Gala 2018" in Dortmund im Dezember vergangenen Jahres. (Quelle: imago images/Revierfoto)

Kritisert den Bundestrainer: Franz Beckenbauer, hier bei der "Kinderlachen-Gala 2018" in Dortmund im Dezember vergangenen Jahres. (Quelle: Revierfoto/imago images)

Die Entscheidung von Joachim Löw, künftig nicht mehr auf Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng zu setzen sorgt seit Tagen für Diskussionen. Ex-DFB-Teamchef Franz Beckenbauer kritisiert nun den Bundestrainer. 

Franz Beckenbauer hat Bundestrainer Joachim Löw für die Ausbootung des Weltmeister-Trios Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng aus der Nationalmannschaft kritisiert. "Das sind drei äußerst verdiente Spieler, vielleicht hätte man da einen anderen Weg finden können", sagte der Weltmeister-Teamchef von 1990 in der Bild am Sonntag: "Ich hätte es wohl anders gemacht, menschlicher!"


Für Beckenbauer (73) wäre "ein Abschiedsspiel der richtige Rahmen" gewesen. "Aber ihnen einfach zu sagen, sie kommen nicht mehr dran, das ist ein bisschen fragwürdig", sagte Beckenbauer: "Diese Endgültigkeit ist es, warum die Spieler wahrscheinlich enttäuscht sind."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal