Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Ligue 1 - Erneute Niederlage - Tuchel: Fehler und Ausfälle bei PSG

Ligue 1  

Erneute Niederlage - Tuchel: Fehler und Ausfälle bei PSG

01.05.2019, 12:29 Uhr | dpa

Ligue 1 - Erneute Niederlage - Tuchel: Fehler und Ausfälle bei PSG. Musste mit Meister PSG die nächste Pleite hinnehmen: PSG-Coach Thomas Tuchel.

Musste mit Meister PSG die nächste Pleite hinnehmen: PSG-Coach Thomas Tuchel. Foto: Francois Mori/AP. (Quelle: dpa)

Montpellier (dpa) - Trainer Thomas Tuchel hat die erneute Niederlage von Paris Saint-Germain mit den Ausfällen in seinem Kader und zu vielen Fehlern begründet.

"Die Lage ist immer die gleiche. Wir sind hier nur mit 15 Spielern (...), weil alle verletzt sind, mit zwei (jungen) Spielern des Ausbildungszentrums, das heißt, wir sind 13. Das ist eine Situation, die seit Januar, seit Februar andauert, und das ist zu lange", sagte der ehemalige Coach von Borussia Dortmund und dem FSV Mainz 05 nach dem 2:3 beim SC Montpellier. "Wir haben es nicht so schlecht gemacht", sagte er. "Aber es gab zu viele individuelle Fehler."

PSG steht mit 16 Punkten Vorsprung zwar noch immer mit großem Vorsprung an der Spitze der französischen Liga und hat die Meisterschaft sicher. In der Champions League aber ist die Mannschaft schon im Achtelfinale ausgeschieden, zudem verlor die Startruppe um Neymar und Weltmeister Kylian Mbappé das französische Pokalfinale gegen Stade Rennes. Das 2:3 gegen Montpellier war die vierte Niederlage aus den vergangenen fünf Pflichtspielen, diese Ausbeute dürften den reichen Clubbesitzern kaum gefallen.

Auf die Frage, ob es im Sommer große Veränderungen in der Mannschaft geben könnte, antwortete Tuchel im Sender Canal+: "Wir müssen ruhig bleiben, nicht den Kopf verlieren und mit dem Sportdirektor sprechen, mit dem Club, mit dem Präsidenten. Vielleicht ändern wir viel."

In Montpellier verspielte die Tuchel-Elf eine 2:1-Führung, als Andy Delort (80.) und Souleymane Camara (85.) das Spiel für die Gastgeber drehten. Zuvor hatte Paris durch ein Eigentor von Ambroise Oyongo (12.) und einen Treffer von Angel di Maria (62.) in Führung gelegen. Montpellier kam durch ein Eigentor von Presnel Kimpembe zum ersten Tor (21.). In Montpellier standen neben Neymar und di Maria auch der deutsche Nationalspieler Julian Draxler in der Startelf. Mbappé war nach seiner Roten Karte im Pokalfinale gesperrt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal