Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

3. Liga: KFC Uerdingens Investor Ponomarew lästert über Norbert Meier

Zoff in der 3. Liga  

KFC-Investor lästert über Ex-Trainer Norbert Meier

03.05.2019, 07:26 Uhr | lr, t-online.de

3. Liga: KFC Uerdingens Investor Ponomarew lästert über Norbert Meier. Michail Ponomarew arbeitete in dieser Saison bereits mit vier Trainern zusammen.  (Quelle: imago images/Revierfoto)

Uerdingens Investor Michail Ponomarew arbeitete in dieser Saison bereits mit vier Trainern zusammen. (Quelle: Revierfoto/imago images)

Der KFC Uerdingen ist sportlich in die untere Tabellenhälfte der 3. Liga abgerutscht – zum Ärger des umstrittenen Investors Michail Ponomarew. Öffentlich erklärt er einen Ex-Coach zum größten Fehler.

Es sind nur drei Sätze – doch die Twitter-Botschaft von Michail Ponomarew, dem Investor von Drittliga-Klub KFC Uerdingen, haben es in sich. An die Adresse von Ex-Trainer Norbert Meier schreibt er: "Mein größter Fehler beim KFC. Der schlechteste Trainer in der KFC-Geschichte." Und er ist sich sicher: "Der KFC war seine letzte Station als Trainer in Deutschland."

Meier hatte die Uerdinger im Februar und März nach der Entlassung von Stefan Krämer insgesamt 40 Tage lang betreut, konnte die sportliche Krise aber nicht stoppen. Nach sieben Spielen ohne Sieg wurde er wieder freigestellt. Vorübergehend übernahm sein Co-Trainer Frank Heinemann, nun wurde mit Heiko Vogel bereits der vierte Cheftrainer dieser Saison ernannt.

Nur kurz ein Duo: KFC-Investor Michail Ponomarew mit dem schon wieder entlassenen Norbert Meier bei seiner Präsentation im Februar. (Quelle: imago images/Revierfoto)Nur kurz ein Duo: KFC-Investor Michail Ponomarew mit dem schon wieder entlassenen Norbert Meier bei seiner Präsentation im Februar. (Quelle: Revierfoto/imago images)

Grund für die vielen Wechsel: Nachdem der KFC im Herbst noch Tabellenführer der 3. Liga war und das Ziel vom Durchmarsch in die 2. Bundesliga tatsächlich realistisch erschien, folgte eine monatelange Krise – die Anfang April bis hinab auf Platz zwölf führte. Seit Dezember war der Klub bis dahin ohne Sieg geblieben. In den vergangenen Wochen gelang die Trendwende und eine Verbesserung auf Platz acht.


Zu wenig für die Ambitionen des Klubs, bei dem unter anderem Weltmeister Kevin Großkreutz sowie ehemalige Bundesliga-Profis wie Dominic Maroh, Assani Lukimya, Stefan Aigner oder Maximilian Beister unter Vertrag stehen.

Nicht nur wegen seiner Personalpolitik ist Investor Michail Ponomarew beim KFC Uerdingen umstritten. Auch Äußerungen wie das Nachtreten gegen Norbert Meier dürften seine Beliebtheit nicht steigern.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal