• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Nationalmannschaft - DFB-Bilanz 2020: Dauerbrenner Rüdiger und Topschütze Werner


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextDaniel Aminati: So starb seine SchwesterSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextTouristin auf Toilette vergewaltigtSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextFrau liegt sterbend auf GehwegSymbolbild für einen TextNeue Waldbrände in UrlaubsregionSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

DFB-Bilanz 2020: Dauerbrenner Rüdiger und Topschütze Werner

Von dpa
Aktualisiert am 18.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Stand in sieben DFB-Partien 2020 auf dem Platz: Antonio Rüdiger.
Stand in sieben DFB-Partien 2020 auf dem Platz: Antonio Rüdiger. (Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sevilla (dpa) - Das abschließende 0:6 gegen Spanien hat Bundestrainer Joachim Löw die Bilanz der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im so komplizierten Corona-Jahr 2020 verhagelt.

Nach drei Siegen und vier Unentschieden gab es in Sevilla zum Abschluss die einzige Niederlage - und die zugleich höchste im 189. Länderspiel unter Löw.

Der Bundestrainer setzte in diesem Jahr insgesamt 34 Spieler ein, darunter die sechs Neulinge Robin Gosens, Florian Neuhaus, Jonas Hofmann, Philipp Max, Mahmoud Dahoud und Ridle Baku.

Dauerbrenner war Antonio Rüdiger: Der Abwehrspieler des FC Chelsea, der gegen Spanien wegen einer Gelb-Sperre fehlte, kam als einziger Akteur in sieben Länderspielen zum Einsatz. Der 27-Jährige kommt auch auf die meisten Einsatzminuten (598). Jeweils sechs Partien bestritten der Gladbacher Matthias Ginter (464 Minuten) und Rüdigers Chelsea-Kollege Timo Werner (430).

Der ehemalige Leipziger Werner war mit vier Treffern der erfolgreichste Schütze. Dahinter folgt Luca Waldschmidt von Benfica Lissabon mit zwei Toren. Weitere acht Spieler trafen jeweils einmal.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Eintracht-Präsident wütet gegen Fan: "Keinen Bock auf Idiotenscheiße"
Antonio RüdigerDFBJoachim LöwNationalmannschaftSpanienTimo Werner
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website