Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

Nationalmannschaft: Hansi Flick baut gegen Armenien seine Startelf um

Mit Neuer im Tor  

Gegen Armenien: Flick baut seine Startelf um

04.09.2021, 17:31 Uhr | sid, t-online

Nationalmannschaft: Hansi Flick baut gegen Armenien seine Startelf um. Bundestrainer Flick und die DFB-Elf beim Training: Gegen Armenien wird die Mannschaft umgebaut. (Quelle: imago images/Pressefoto Baumann)

Bundestrainer Flick und die DFB-Elf beim Training: Gegen Armenien wird die Mannschaft umgebaut. (Quelle: Pressefoto Baumann/imago images)

Kai Havertz hat nicht am Abschlusstraining der Fußball-Nationalmannschaft teilgenommen. Der 22 Jahre alte Offensivstar wird in Stuttgart gegen Armenien somit wohl nicht mitwirken können.

Hansi Flick baut die Startelf für seine Heim-Premiere als Bundestrainer auf der ein oder anderen Position um. Kapitän Manuel Neuer kehrt im WM-Qualifikationsspiel gegen Armenien am Sonntag (20.45 Uhr/RTL) in Stuttgart zwischen die Pfosten zurück. "Manu hat die letzten Trainingseinheiten mitgemacht und wird zur Verfügung stehen", sagte Flick über den Torwart, der gegen Liechtenstein (2:0) wegen Problemen am Sprunggelenk pausiert hatte.

Insgesamt werde aber "der Großteil" der Elf, die in St. Gallen aufgelaufen war, wieder beginnen, betonte Flick, der eine Stammformation "einspielen" will. In der Abwehr ist Flick nach der Kapselverletzung von Robin Gosens aber zu Änderungen gezwungen. Auf der linken Seite könnte daher der Hoffenheimer David Raum sein Debüt feiern. Flick betonte jedoch, es gebe "auch andere Optionen". Rechts dürfte Ridle Baku eine weitere Chance erhalten. Im Zentrum könnte diesmal Antonio Rüdiger neben Niklas Süle verteidigen.

Im defensiven Mittelfeld wird Flick voraussichtlich auf das Bayern-Duo Joshua Kimmich und Leon Goretzka setzen. Ilkay Gündogan könnte auf die Zehnerposition zwischen den Außen Serge Gnabry und Leroy Sane vorrücken. Im Sturmzentrum wird erneut der ehemalige Stuttgarter Timo Werner erwartet, zumal der Einsatz von Kai Havertz wegen eines leichten grippalen Infekts unwahrscheinlich ist. Der Profi des FC Chelsea fehlte beim Abschlusstraining.

Die voraussichtliche Mannschaftsaufstellung: Deutschland: Neuer/Bayern München (35 Jahre/104 Länderspiele) – Baku/VfL Wolfsburg (23/2), Rüdiger/FC Chelsea (28/45), Süle/Bayern München (26/33), Raum/TSG Hoffenheim (23/0) – Kimmich/Bayern München (26/60), Goretzka/Bayern München (26/36) - Gnabry/Bayern München (26/27), Gündogan/Manchester City (30/50), Sane/Bayern München (25/35) – Werner/FC Chelsea (25/43).

Verwendete Quellen:
  • Mit der Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: