Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

Verabschiedung als Bundestrainer: Bundespräsident Steinmeier lädt Löw zu "Ehrenessen" ein

Verabschiedung des Ex-Bundestrainers  

Bundespräsident Steinmeier lädt Löw zu "Ehrenessen" ein

28.10.2021, 11:03 Uhr | sid

Verabschiedung als Bundestrainer: Bundespräsident Steinmeier lädt Löw zu "Ehrenessen" ein. Joachim Löw: Der Ex-Bundestrainer wird von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier offiziell verabschiedet. (Quelle: imago images/Moritz Müller)

Joachim Löw: Der Ex-Bundestrainer wird von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier offiziell verabschiedet. (Quelle: Moritz Müller/imago images)

Joachim Löw hat gut vier Monate nach dem Ende seiner Bundestrainer-Ära eine ganz besondere Einladung erhalten: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier möchte den Coach zum gemeinsamen Essen empfangen.

Große Ehre für Joachim Löw: Der Weltmeister-Trainer von 2014 wird auch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier noch einmal eigens verabschiedet. Das deutsche Staatsoberhaupt lädt den langjährigen Bundestrainer am 3. November zum "Ehrenessen" ins Schloss Bellevue ein.

Novum für Ex-Bundestrainer Löw

15 Jahre Amtszeit, die meisten Länderspiele als Bundestrainer (198), Titel bei WM und Confed Cup (2017): "All diese Verdienste und herausragenden Leistungen möchte der Bundespräsident würdigen", teilte das Bundespräsidialamt der "Bild" mit.

Die besondere Verabschiedung ist ein Novum: Löws Vorgänger Rudi Völler und Jürgen Klinsmann erhielten wie der 61-Jährige zwar den Verdienstorden der Bundesrepublik, das Essen aber gibt es nur für ihn.

Acht Tage danach wird Löw auch von der deutschen Nationalmannschaft verabschiedet. Beim WM-Qualifikationsspiel in Wolfsburg gegen Liechtenstein gibt es einen großen Bahnhof für ihn, zahlreiche Weggefährten sollen dann Spalier stehen. Löw hatte sein Amt nach dem Achtelfinal-Aus bei der EM gegen England (0:2) an seinen früheren Assistenten Hansi Flick übergeben.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: