• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Nationalmannschaft - Flick lobt Schlotterbeck: "Weiß, was er zu tun hat"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor Nachtclub in Oslo – ToteSymbolbild für einen TextVermisster Junge in Gulli gefundenSymbolbild für einen TextAuto rast in GeburtstagsfeierSymbolbild für einen TextNasa macht unerwarteten Fund auf dem MondSymbolbild für einen TextBericht: Asylanträge fast verdoppeltSymbolbild für einen TextRussen legen J.K. Rowling reinSymbolbild für ein VideoHai attackiert Mann – Pärchen paddelt losSymbolbild für einen TextWaldbrand beschäftigt weiter FeuerwehrSymbolbild für einen TextPolizisten brechen Frau AugenhöhleSymbolbild für einen TextAlle Infos zum "Haus des Geldes"-RemakeSymbolbild für einen TextFrankfurt verpflichtet WunschstürmerSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher mit harter Kritik an RTLSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Flick lobt Schlotterbeck: "Weiß, was er zu tun hat"

Von dpa
21.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Hält große Stücke auf Nico Schlotterbeck: Bundestrainer Hansi Flick.
Hält große Stücke auf Nico Schlotterbeck: Bundestrainer Hansi Flick. (Quelle: Christian Charisius/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Bundestrainer Hansi Flick hat den Freiburger Nationalspieler Nico Schlotterbeck kurz vor dem DFB-Pokalfinale für dessen "sehr gute Entwicklung" gelobt.

"Man sieht, was der SC Freiburg und (Trainer) Christian Streich für eine gute Arbeit machen", sagte Flick in der ARD kurz vor dem Anpfiff am Samstagabend im Berliner Olympiastadion. "Er ist ein Spieler, der sehr selbstbewusst ist, und auch mit dem Ball weiß, was er zu tun hat."

Der 22 Jahre alte Schlotterbeck wechselt in der kommenden Saison zu Borussia Dortmund. Flick hatte ihn für die kommenden vier Partien in der Nations League nominiert. Auch Schlotterbecks Pokal-Gegner von RB Leipzig, Benjamin Henrichs (25) und Lukas Klostermann (25), sind für die Partien in Bologna gegen Italien (4. Juni), in München gegen England (7. Juni), in Budapest gegen Ungarn (11. Juni) sowie in Mönchengladbach gegen Italien (14. Juni) nominiert.

"Das ist für uns eine Riesenherausforderung", sagte Flick insbesondere mit Blick auf die Spiele gegen Europameister Italien und EM-Finalist England. "Das ist toll, weil wir auch als Gruppe eine gewisse mentale Stärke entwickeln können." Am kommenden Montag bricht die DFB-Auswahl in ein Kurztrainingslager nach Marbella auf, wo auch die Familien und Freundinnen der Profis dabei sein werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Das sagen die Fans zur kommenden Frauen-EM
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong, Erfurt
ARDChristian StreichHansi FlickSC Freiburg
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website