t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballFußball international

Terry Venables: Ex-England-Trainer stirbt im Alter von 80 Jahren


Ex-England-Trainer Terry Venables ist tot

Von t-online, dom

Aktualisiert am 26.11.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 1037330173Vergrößern des BildesTerry Venables gestikuliert am Rande eines Fußballspiels: Er lief zweimal als Spieler für die englische Nationalmannschaft auf. (Quelle: IMAGO/Gareth Copley/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Engländer trauern um einen großen Fußballtrainer: Terry Venables starb nach langer Krankheit.

Der ehemalige englische Fußball-Nationaltrainer Terry Venables ist im Alter von 80 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Er hinterlässt zwei Töchter aus einer früheren Ehe und seine Frau Yvette, mit der er 32 Jahre lang verheiratet war, berichten britische Zeitungen. In einer Erklärung der Familie Venables heißt es: "Wir sind zutiefst erschüttert über den Verlust eines wunderbaren Ehemannes und Vaters, der nach langer Krankheit friedlich verstorben ist."

Venables wurde der deutschen Öffentlichkeit besonders bekannt, als er die englische Fußball-Nationalelf ins Halbfinale der EM 1996 führte – und dort Deutschland mit 5:6 im Elfmeterschießen unterlag. Die DFB-Elf wurde später gegen Tschechien durch ein Golden Goal von Oliver Bierhoff (2:1 n.V.) Europameister.

"Der beste und innovativste Trainer"

Venables, der während seiner 15-jährigen Karriere als Mittelfeldspieler für Chelsea, Tottenham Hotspur und die Queens Park Rangers spielte, stand zweimal als Spieler für die englische Nationalmannschaft auf dem Feld.

Von 2006 bis 2007 kehrte er als Co-Trainer von Steve McLaren noch einmal zum englischen Nationalteam zurück. Seine größten Erfolge als Klub-Trainer feierte Venables mit dem FC Barcelona, mit dem er 1985 die spanische Meisterschaft gewann, und den Tottenham Hotspur, die er 1991 zum Gewinn des FA-Cups führte.

Ex-England-Star Gary Lineker, den Venables 1986 von Everton zum FC Barcelona holte, zollte seinen Respekt. Er schrieb auf der Plattform X (vormals Twitter): "Die Nachricht vom Tod von Terry Venables ist erschütternd. Er war der beste und innovativste Trainer, unter dem ich das Privileg und das Vergnügen hatte zu spielen. Und er war viel mehr als nur ein großartiger Trainer, er war lebendig, charmant, witzig und ein Freund. Wir werden ihn sehr vermissen."

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Der englische Fußballverband FA kondulierte: "Wir sind zutiefst traurig über den Tod des ehemaligen englischen Nationaltrainers Terry Venables, einer wahren Fußballikone. Als eine der charismatischsten Persönlichkeiten des Sports hinterlässt er ein Vermächtnis, das die Phantasie vieler Menschen beflügelt und das Ansehen des englischen Fußballs weltweit gesteigert hat."

Verwendete Quellen
  • dailymail.co.uk: "Football legend Terry Venables dies aged 80: Former England manager who led the team to Euro '96 semi-finals after a sparkling playing career with Chelsea, Tottenham and QPR, had suffered a 'long illness', his devastated family announce" (englisch)
  • theguardian.com: "Terry Venables, former England, Spurs and Barcelona manager, dies aged 80" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website