Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Medien: Red Bull verhandelt mit Leeds United

...

Red Bull verhandelt mit Leeds United

19.07.2013, 19:56 Uhr | t-online.de

Medien: Red Bull verhandelt mit Leeds United. Statue von Leeds-Vereinslegende Billy Bremner vor dem United-Stadion: Trägt die Elland Road bald einen neuen Namen? (Quelle: imago/Paul Marriott)

Statue von Leeds-Vereinslegende Billy Bremner vor dem United-Stadion: Trägt die Elland Road bald einen neuen Namen? (Quelle: imago/Paul Marriott)

In Deutschland ist die Brause vertreten, in den USA, im Heimatland Österreich sowieso - und bald auch in England? Offenbar plant der Getränkekonzern Red Bull, sein Engagement im Weltfußball weiter auszubauen und dafür auf der Insel zu expandieren. Auf Leipzig, New York und Salzburg soll nun Leeds United folgen.

Nach Informationen der "Yorkshire Evening Post" hat Red Bull die Gespräche mit den Offiziellen des englischen Zweitligisten bereits aufgenommen.

Keine Stellungnahmen

Zunächst soll es um Trikotsponsoring gehen. Aber auch eine Umbenennung des traditionsreichen Stadions, der Elland Road, steht demnach zur Debatte. Sowohl die New York Red Bulls als auch der FC Red Bull Salzburg spielen in bereits Stadien, die nach dem Konzern benannt sind.

Weder von Seiten des Klubs noch von Red Bull selbst gab es bisher eine Stellungnahme zu den Verhandlungen.

Ferguson: "elektrisierende Atmosphäre"

Der dreimalige englische Meister rutschte unlängst sogar für einige Jahre in die Drittklassigkeit ab, besitzt aber auf der Insel immer noch eine große Fangemeinde. "Wir haben in Leeds viele große Spiele erlebt", beschrieb Sir Alex Ferguson, Trainerlegende des Erzrivalen Manchester United die Aura der Elland Road einst. "Die Atmosphäre war immer elektrisierend." Die letzte Saison beendete Leeds auf einem enttäuschenden 13. Rang, weit weg von den Aufstiegsrängen in die Premier League.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018