HomeSportFußballFußball international

Premier League: Jürgen Klopp verliert mit Liverpool in Leicester


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIran: Sicherheitskräfte greifen Uni anSymbolbild für einen TextSlowakei: Auto rast in Bushaltestelle – ToteSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextPrinzessin Marie kritisiert royale ÄnderungSymbolbild für ein VideoKuhherde zieht Wildschwein aufSymbolbild für einen TextReal Madrid patztSymbolbild für einen Text"Tatort": Daher kennen Sie NathalieSymbolbild für einen TextSchalke-Stürmer erklärt seinen AusrasterSymbolbild für einen TextMercedes überschlägt sich auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan zieht drastischen Schlussstrich

Klopp erlebt mit Liverpool sein blaues Wunder

Von sid
Aktualisiert am 27.02.2017Lesedauer: 1 Min.
Torschütze: Jamie Vardy (vorne) freut sich über einen seiner beiden Treffer für Leicester City im Spiel gegen Liverpool.
Torschütze: Jamie Vardy (vorne) freut sich über einen seiner beiden Treffer für Leicester City im Spiel gegen Liverpool. (Quelle: imago/BPI)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der englische Meister Leicester City hat im ersten Spiel nach der Entlassung von Teammanager Claudio Ranieri gegen den

Liverpool, das durch den Treffer von Philippe Coutinho (68.) auf Vorlage von Nationalspieler Emre Can nur verkürzen konnte, kassierte bereits die sechste Niederlage in diesem Jahr und einen herben Dämpfer im Kampf um die Champions-League-Plätze. Der 18-malige Meister ist mit 49 Zählern weiter Fünfter, einen Punkt hinter dem FC Arsenal.

Solidarität mit entlassenem Ranieri

Vor Beginn der Partie hatten zahlreiche Leicester-Fans unter den 32.034 Zuschauern ihre Solidarität mit dem entlassenen Manager mit Spruchbändern und Ranieri-Gesichtsmasken bekundet. Leicester spielte mit dem ehemaligen Nationalverteidiger Robert Huth in der Startelf nach fünf Premier-League-Niederlagen in Folge wie ausgewechselt. Klopp erlebte mit seinem Team ein blaues Wunder und konnte mit dem Auftritt seiner Elf vor allem in der ersten Hälfte nicht zufrieden sein.

Im zweiten Durchgang versuchte Liverpool deutlich mehr, doch Leicester stand gut und nutzte den Platz für Konter. Beim Sensationsmeister saß der Ex-Hannoveraner Ron-Robert Zieler auf der Bank, auch sein Torwartkollege Loris Karius kam auf der Gegenseite nicht zum Einsatz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Real Madrid schwächelt im Titelrennen und verliert Tabellenspitze
Von Benjamin Zurmühl
Emre CanJamie VardyLeicester CityPhilippe Coutinho
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website