• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Mesut Özil soll zu Manchester United wechseln!


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für einen TextBundeswehr warnt vor Chaos in MaliSymbolbild für ein VideoDrohne filmt Brandstifter beim ZündelnSymbolbild für einen TextAnne Heche jetzt offiziell totSymbolbild für einen TextDiese Polizei-App kann jeder nutzenSymbolbild für einen TextFeuerwehrfest: Brandstifter zündeltSymbolbild für einen TextEnergiekrisen-Panne: Berlin verzählt sichSymbolbild für einen TextDavor hat die Jugend am meisten AngstSymbolbild für einen TextZDF zeigt wieder DFB-LänderspielSymbolbild für einen TextHessen: Zug löst Flächenbrand ausSymbolbild für einen Text"Hot Bombshell": Spott für Söder-VideoSymbolbild für einen Watson TeaserIntime Andeutungen bei Koch-ShowSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Özil soll Abschied von Arsenal verkündet haben

lr, t-online.de

Aktualisiert am 21.10.2017Lesedauer: 1 Min.
Mesut Özil soll vor einem Wechsel zu Manchester United stehen.
Mesut Özil soll vor einem Wechsel zu Manchester United stehen. (Quelle: PA Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit Monaten kommen die Vertragsverhandlungen zwischen Mesut Özil und seinem Klub nicht voran. Jetzt bahnt sich laut der englischen Zeitung "Mirror" ein spektakulärer Wechsel an! Der neue Klub steht angeblich schon fest.

Dem Bericht zufolge sagte Özil seinen Mitspielern beim Londoner Klub bereits, dass er gehen wird. Sein Ziel soll Manchester United sein. Dort trainiert der Portugiese José Mourinho aktuell. Mit dem umstrittenen Star-Trainer arbeitete Özil bereits erfolgreich bei Real Madrid (2010 bis 2013) zusammen.

Özils Vertrag beim FC Arsenal würde zum Saisonende auslaufen, ebenso wie der des zweiten Superstars Alexis Sanchez. Damit der traditionsreiche Klub nicht seine beiden Top-Spieler ohne Ablöse verliert, soll Teammanager Arsene Wenger bereit sein, den deutschen Mittelfeldspieler Özil schon im Winter zu verkaufen. Denn auch Sanchez hat seinen Vertrag bisher nicht verlängert und soll mit einem Wechsel zu Manchester City liebäugeln.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zuletzt waren die Gespräche über eine Vertragsverlängerung Özils abgekühlt. Die Gehaltsvorstellungen Özils und das Angebot des FC Arsenal sollen auch nach zahlreichen Verhandlungsrunden noch zu weit auseinander gelegen haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Chelsea vergibt Sieg gegen "Spurs" – Tuchel zofft sich mit Conte
Alexis SanchezFC ArsenalJosé MourinhoManchester UnitedMesut ÖzilReal Madrid
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website