Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Real Madrid: Präsident Perez lockt Neymar

...

Superstar nach Madrid?  

Real-Boss Perez lockt Neymar

08.12.2017, 18:25 Uhr | t-online.de

Real Madrid: Präsident Perez lockt Neymar. Neymar träumt angeblich von einem Wechsel nach Madrid. (Quelle: imago)

Neymar träumt angeblich von einem Wechsel nach Madrid. (Quelle: imago)

Er trifft und trifft und trifft für PSG. Neymar ist nach seinem Transfer im Sommer in der französischen Hauptstadt angekommen. Trotzdem gibt es hartnäckige Wechselgerüchte.

Sage und schreibe 222 Millionen Euro bezahlte Paris Saint-Germain für Neymar. In 18 Einsätzen für die Hauptstädter in Liga und Champions League traf er 15 mal und legte weitere elf Treffer auf. Auf Anhieb funktionierte Neymar und entzückte die Fans. Platz eins in der Champions-League-Gruppe und in der Ligue 1 sollten den Brasilianer eigentlich zufriedenstellen – eigentlich.

Französischen Medienberichten zufolge fühlt sich Neymar in Frankreich nicht sehr wohl. Das Verhältnis mit Trainer Unai Emery ist angespannt und auch das Niveau der Liga soll dem Brasilianer nicht gefallen. Das ist auch Real Madrid aufgefallen. Die "Königlichen" haben schon länger Interesse an Neymar angedeutet. Präsident Perez wurde konkreter: "Bei Real Madrid hätte er es leichter, den Ballon d'Or zu gewinnen. Madrid ist ein Klub, der einem großen Spieler das gibt, was er braucht. Zwischen Real Madrid und dem Ballon d'Or herrscht eine Liebesbeziehung", sagte er beim Radiosender "Cadena Ser".

Florentino Perez ist Präsident von Real Madrid. (Quelle: imago)Florentino Perez ist Präsident von Real Madrid. (Quelle: imago)

"Jeder weiß, dass ich Neymar schon mal verpflichten wollte", fügte Perez an. Die Madrilenen sollen angeblich 2019 einen neuen Anlauf nehmen. Denn ein Wechsel im Sommer 2018 ist noch nicht sehr realistisch, da Neymar zu diesem Zeitpunkt erst ein Jahr in Paris wäre. Außerdem will er bei seinem Team die erste Geige spielen. Solange noch Cristiano Ronaldo bei Real unter Vertrag steht, wird das jedoch nicht möglich sein. Doch auch um beim Weltfußballer halten sich die Gerüchte hartnäckig.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
NIVEA Fanartikel für jeden Tag und jede Gelegenheit
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018