Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Für Rekordsumme: Barça angelt sich Ajax-Supertalent

Keine Chance für Bayern  

Für Rekordsumme: Barça angelt sich Ajax-Supertalent

23.01.2019, 19:20 Uhr | dpa, t-online.de

Ajax-Youngster Frenkie de Jong ist kaum vom Ball zu trennen. (Quelle: Perform/ePlayer)
So trickst und trifft Ajax-Youngster Frenkie de Jong

Nachwuchtstalent Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam zeigt, was er am Ball kann. (Quelle: Perform/ePlayer)

Wechselt wohl von Ajax zu Barca: Hier zeigt Top-Talent Frenkie de Jong seine Ballkünste. (Quelle: Perform/ePlayer)


Jetzt ist es fix: Ajax Amsterdams Spielmacher Frenkie de Jong schließt sich in der neuen Saison dem FC Barcelona an. Der FC Bayern und andere Top-Klubs gucken hingegen in die Röhre.

Der niederländische Fußball-Jungstar Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam wechselt im Sommer zum FC Barcelona. Das teilte der spanische Meister am Mittwoch ab. Die Ablösesumme für den 21-Jährigen soll bei 75 Millionen Euro liegen. Weiterhin könnten Bonuszahlungen von bis zu elf Millionen Euro fällig werden.

Teuerster Transfer der niederländischen Liga

Damit ist de Jong der bisher teuerste Transfer aus der niederländischen Eliteliga. Als bisher teuerster Niederländer war Abwehrspieler Virgil van Dijk vor einem Jahr innerhalb der Premier League von Southampton zum FC Liverpool gewechselt.

Der Fünf-Jahres-Vertrag von de Jong läuft ab 1. Juli bis zum Jahr 2024. Barça-Präsident Josep Bartomeu war am Mittwoch zusammen mit Sportdirektor Pep Segura und Geschäftsführer Òscar Grau nach Amsterdam geflogen, um den Deal perfekt zu machen, berichteten die Zeitung "Mundo Deportivo" und andere spanische Medien. De Jong, der mit Ajax im Achtelfinale der Champions League steht, soll demnach im Sommer nach Barcelona wechseln.


Der Spielmacher war in den vergangenen Wochen von mehreren Top-Clubs umworben worden, insbesondere Paris Saint-Germain mit Trainer Thomas Tuchel und Manchester City waren im Gespräch. Auch der FC Bayern München hatte jüngst Interesse an dem Filigrantechniker signalisiert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Twitter-Account des FC Barcelona


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe