Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Juventus-Star Khedira am Herzen operiert: Etwa ein Monat Reha-Pause nötig

Juve-Ärzte verhängen Sportverbot  

Khedira am Herzen operiert: Lange Pause für Nationalspieler

20.02.2019, 18:24 Uhr | dpa

 (Quelle: kabel eins)
Weltmeister Sami Khedira kämpft mit Herzproblemen

Weltmeister Sami Khedira kämpft mit Herzproblemen. Sein Trainer Massimilliano Allegri verkündete die Nachricht mit Hinblick auf das kommende Champions-League-Spiel gegen Atletico Madrid. In dem Achtelfinal-Match wird Khedira nicht auflaufen. (Quelle: kabel eins)

Sami Khedira: Der Weltmeister hat aktuell mit Herzproblemen zu kämpfen und fehlt Juventus Turin. (Quelle: kabel eins)


Sami Khedira wollte in diesem Jahr noch einmal durchstarten. Nun wird der Juve-Star von Herzproblemen ausgebremst. Der Nationalspieler wurde bereits von einem Spezialisten operiert.

Sami Khedira flitzte im Abschlusstraining für das Champions-League-Spiel bei Atlético Madrid über den Platz, als sein Herz plötzlich zu rasen begann. Sofort informierte der Weltmeister von 2014 die Klub-Ärzte von Juventus Turin, die wegen Herzrhythmusstörungen umgehend ein Sportverbot für unbestimmte Zeit verfügten. "Angst um Khedira", titelte die Zeitung "Tuttosport" am Mittwoch. "Sami Khedira ist nicht da, aber die Bianconeri – Spieler, Fans – sind alle bei ihm."

Eingriff am Herzen "perfekt gelungen"

Anstatt am Mittwochabend mit dem italienischen Meister im Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse in Madrid (ab 21 Uhr im Liveticker bei t-online.de) seinen sportlichen Neuanfang zu forcieren, musste der 31-Jährige in Turin zunächst einen intensiven Medizincheck absolvieren und sich bereits einem Eingriff am Herzen unterziehen.

Operiert wurde Khedira vom Herzspezialisten Fiorenzo Gaita. Juventus Turin teilte mit, der Eingriff sei "perfekt gelungen". Der 31-Jährige wurde elektrophysiologisch untersucht, zudem wurde Herzmuskelgewebe verödet, um Rhythmusstörungen zu beseitigen. "Nach einer kurzen Reha-Phase wird der Spieler seine Tätigkeit wieder aufnehmen können", hieß es in Juves Mitteilung. Der Mittelfeldspieler werde in etwa einem Monat sein Comeback geben. Für den Mittelfeldspieler ist diese Pause trotz der gut verlaufenen Operation der nächste Rückschlag.

Khedira wollte nach Seuchenjahr durchstarten

Denn nach dem Seuchenjahr 2018 wollte Khedira noch einmal durchstarten. Vor zehn Tagen war er nach seinem ersten Tor seit einem halben Jahr beim 3:0 von Juve gegen Sassuolo Calcio gefeiert worden. "Der Professor ist zurück. Er entfesselt das Spiel", lobte "La Stampa" danach. Doch plötzlich ist der Fußball für den 77-fachen Nationalspieler, der seinen Vertrag beim italienischen Rekord-Champion im vergangenen September bis zum Sommer 2021 verlängert hatte, zur Nebensache geworden. 

Sami Khedira (r.) im Training: Der Nationalspieler muss bei Juventus erst einmal kürzer treten. (Quelle: imago/LaPresse)Sami Khedira (r.) im Training: Der Nationalspieler muss bei Juventus erst einmal kürzer treten. (Quelle: LaPresse/imago)

Erst vor knapp einem Jahr war der italienische Nationalspieler Davide Astori vom AC Florenz im Alter von 31 Jahren einem plötzlichen Herzstillstand erlegen. 2003 starb Kameruns Nationalspieler Marc-Vivien Foe an plötzlichem Herzversagen. Der damals 28-Jährige brach im Halbfinale des Confederations Cups gegen Kolumbien auf dem Platz zusammen. Es sind nur die zwei prominentesten Beispiele der Opferliste im Fußball.

Routinier wollte sich für DFB-Comeback empfehlen

Für Khedira kommt die Pause zur Unzeit. Eigentlich wollte sich der Routinier in dieser Saison noch einmal für ein Comeback in der DFB-Auswahl empfehlen, nachdem ihn Bundestrainer Joachim Löw nach dem WM-Debakel in Russland nicht mehr eingesetzt hatte. Daraus wird nun vorerst nichts.

Für Khedira setzt sich die Leidenszeit damit fort. Schon in der Hinrunde hatte er 15 Pflichtspiele von Juventus aufgrund von Verletzungen verpasst. Von Mitte September bis Mitte Oktober setzte ihn eine Oberschenkelverletzung für mehrere Wochen außer Gefecht, von Mitte November bis kurz vor Weihnachten stoppte ihn eine Knöchelverletzung. Auch Juve schmerzt der neuerliche Ausfall. "Khedira nicht dabei zu haben, ist ein Problem für uns", sagte Trainer Massimiliano Allegri vor der Partie in Madrid.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen– dpa und sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Anzeige
Barclaycard Visa jetzt mit 25,- € Startguthaben
mehr Informationen
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019