Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Uli Hebel über Liverpool: "Klopp hat sie zu einem Herausforderer gemacht"

INTERVIEWKommentator Uli Hebel  

"Klopp hat aus Liverpool einen echten Herausforderer gemacht"

Von Noah Platschko

03.05.2019, 12:48 Uhr
Uli Hebel über Liverpool: "Klopp hat sie zu einem Herausforderer gemacht". Wer macht das Rennen in Enland? Liverpool oder Manchester City? (Quelle: imago images/privat/t-online.de)

Wer macht das Rennen in Enland? Liverpool oder Manchester City? (Quelle: privat/t-online.de/imago images)

Der FC Liverpool kämpft mit Manchester City um den Titel. Premier-League-Kommentator Uli Hebel spricht über die herausragenden Leistungen beider Teams sowie die Entwicklung Liverpools unter Klopp. 

Noch zwei Spieltage sind in der englischen Premier League zu absolvieren. Spätestens am 38. und letzten Spieltag am 12. Mai wird der Kampf um den Meistertitel entschieden sein. 

Uli Hebel kommentiert seit drei Jahren beim Sports-Streaming-Anbieter DAZN - und dabei vorrangig englischen Fußball aus der zweiten sowie ersten englischen Liga. Im Interview mit t-online.de spricht er über den engen Kampf an der Tabellenspitze, das Niveau der Premier League und was er beim FC Liverpool kritisch sieht.

t-online.de: Herr Hebel, am Samstag gastiert der FC Liverpool bei Newcastle United, am Montag empfängt Manchester City Leicester, sie kommentieren. Welches Team begleiten Sie eigentlich lieber, Liverpool oder City?

Ich habe prinzipiell an jedem Team Spaß und würde mich jetzt nicht dazu hinreißen lassen zu sagen, dass ich die einen lieber mag als die anderen. Wenn es darum geht, welchen Fußball ich gerne sehe, dann natürlich einen schnellen trickreichen und überlegten Fußball. Aber da nehmen sich beide Teams nicht viel.

City spielt noch gegen Leicester und Brighton, Liverpool gegen Newcastle und Wolverhampton. Welches Team hat Ihrer Meinung nach das leichtere Restprogramm?

Etwas leichter ist glaube ich schon das Programm von Liverpool, das kann man am durchschnittlichen Tabellenplatz erkennen. Dazu kämpft Citys Gegner Brighton noch um den Klassenerhalt in der Premier League, für die wird es um alles gehen. Für Liverpools Gegner Newcastle und Wolverhampton geht es um nicht mehr ganz so viel.

Newcastle wird mit Rafael Benitez aber von einem Ex-Liverpool-Coach trainiert (Champions-League-Sieger 2005, Anm. d. Red.), der vielleicht nicht mit allem Nachdruck auftritt - oder besonders viel, damit sein Nachfolger auch nicht Meister wird. Und Wolverhampton hat mit dem FA-Cup-Finale noch ein ganz wichtiges Spiel vor der Brust.

97 Punkte könnten für Liverpool am Saisonende auf der Habenseite stehen – und die Punktzahl könnte trotzdem nicht für den Titel reichen. Was würde ein verpasster Titel in der Mannschaft auslösen?

Dadurch, dass die Konkurrenzsituation mit City so groß ist, glaube ich nicht, dass Liverpool Qualität einbüßen wird. Ich denke, dass die Fußballwelt anerkennen wird, was sowohl City als auch Liverpool in dieser Saison geleistet haben – und auch wie Klopp aus Liverpool wieder einen echten Herausforderer gemacht hat. 

Klopp ist zwar sehr erfolgreich und beliebt – die letzten sechs Finals hat er aber verloren. Was würde ein weiteres titelloses Jahr mit ihm machen?

Jürgen Klopp wäre nicht da, wo er ist, wenn er nicht selbstreflektiert an seine Arbeit heranginge. Klar könnte man von einem Finalfluch sprechen, aber die Gegner waren tendenziell auch immer hoch in der Nahrungskette angesiedelt. Sowohl diese als auch vergangene Saison waren herausragende Spielzeiten für Liverpool. Spielzeiten, die in der Regel für Titel reichen.

Im Kontext Liverpool vor Klopp hätte der Verein alles dafür getan, Zweiter zu sein. Sprich: Es wäre als Erfolg gewertet worden. Trotzdem neige ich auch dazu, Liverpool kritisch zu sehen.

Was sehen Sie kritisch?

Ich vertraue der Abwehr inklusive Torwart nach wie vor nicht zu 100 Prozent. Ich finde, dass zu wenig Gefahr aus der Mitte herauskommt – aber das ist alles Meckern auf allerhöchstem Niveau. Jedes Team weltweit hat Baustellen. Manchester City die wenigsten – aber auch die hätten gerne einen anderen Linksverteidiger. 

Die einzige Saisonniederlage kassierte Liverpool bei Manchester City. War dieses Spiel am Ende das berühmte "Zünglein an der Waage"?

Daran sieht man ja, wie viel Qualität in dieser Liga steckt. In der Premier League ist man permanent gefordert. Egal ob du bei Crystal Palace oder in Southampton spielst, gegen Burnley oder Newcastle – all diese Teams sind wahnsinnig schwierig zu bespielen. Und es ist eine unfassbare Leistung von Liverpool, am Ende vielleicht nur ein einziges Spiel verloren zu haben. Der eigene Anspruch Liverpools wird aber sein, Silber zu holen.
   

   
Alles in allem: Klopp wird Liverpool wieder in die Champions League führen. Und in dieser Saison hätte er sie, unter normalen Umständen, zum Meister gemacht.


Manchester steht derzeit einen Punkt vor Liverpool. In der Champions League ist City aber zum dritten Mal in Folge in der Ära Guardiola nicht über das Viertelfinale hinausgekommen. Machen sich Abnutzungserscheinungen bemerkbar?

Ich würde das Ausscheiden in der Champions League nicht zu hoch bewerten. In dieser Champions-League-Saison hat City ein Dreiviertel-Tor vom Weiterkommen getrennt. So eng kann es sein im Fußball auf allerhöchstem Niveau. Und ich denke nicht, dass die Mannschaft Guardiolas überdrüssig wird. Wer Manchester City auf dem absteigenden Ast sieht, der hat es nicht ganz verstanden. 

Letzte Frage: Wer wird Meister?

Für mich müssen wir über nichts mehr reden. Beide Teams werden ihr Ding machen – und das bedeutet: City wird Meister.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit 200GB Datenvolumen
der Homespot von congstar
Anzeige
iPhone XR für nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal