Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Englands Nationaltrainer: Champions-League-Finale erschwert Southgates Vorbereitung

Englands Nationaltrainer  

Champions-League-Finale erschwert Southgates Vorbereitung

27.05.2019, 07:16 Uhr | dpa

Englands Nationaltrainer: Champions-League-Finale erschwert Southgates Vorbereitung. Englands Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate schaut das CL-Finale mit gemischten Gefühlen.

Englands Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate schaut das CL-Finale mit gemischten Gefühlen. Foto: Tim Goode/PA Wire. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Wenn Tottenham Hotspur und der FC Liverpool am Samstag im rein englischen Champions-League-Finale aufeinander treffen, könnten in Madrid neun englische Nationalspieler auf dem Platz stehen, darunter Stürmerstar Harry Kane von den Spurs und Liverpools Jordan Henderson.

Englands Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate schaut die Partie deshalb mit gemischten Gefühlen.

"Für unsere jungen englischen Spieler ist es großartig, dass sie Spiele bestreiten, in denen es wirklich um etwas geht", sagte Southgate mit Blick auf das mit Spannung erwartete Endspiel, "das wird England langfristig helfen." Kurzfristig aber hat der Trainer der Three Lions ein Problem, denn nur fünf Tage nach dem Endspiel in der Königsklasse bestreitet England in Portugal das Halbfinale der Nations League gegen die Niederlande.

"Das macht zwar unsere Vorbereitung ein bisschen komplizierter", sagte der 48-Jährige, der sich darauf einstellen muss, dass zehn seiner Profis erst kurz vor der Partie gegen die Niederlande zum Nationalkader stoßen, darunter möglicherweise auch Ross Barkley, der mit dem FC Chelsea am Mittwoch im Europa-League-Finale steht. "Aber das ist eine Herausforderung, mit der wir als Team klarkommen müssen", betonte Southgate. "Wir müssen uns anpassen, das bringen wir den Spielern auch immer bei."

Drei Tage nach dem Halbfinale steht für England schon das nächste Spiel im neuen UEFA-Wettbewerb an - entweder das Endspiel oder das Spiel um Platz drei gegen Portugal oder die Schweiz.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal