Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Brasilianischer Neuzugang: "Wunderkind" Rodrygo will Madrid "viel Freude" bereiten

Brasilianischer Neuzugang  

"Wunderkind" Rodrygo will Madrid "viel Freude" bereiten

18.06.2019, 15:43 Uhr | dpa

Brasilianischer Neuzugang: "Wunderkind" Rodrygo will Madrid "viel Freude" bereiten. Mit Real Madrid gleich Feuer und Flamme: Neuzugang Rodrygo Silva de Goes.

Mit Real Madrid gleich Feuer und Flamme: Neuzugang Rodrygo Silva de Goes. Foto: Sergio R Moreno/gtres. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Real Madrids neuer Hoffnungsträger Rodrygo Silva de Goes will dem spanischen Fußball-Rekordmeister in Zukunft "viel Freude bereiten".

Für ihn sei mit dem Wechsel zu Real ein Traum wahr geworden, sagte der erst 18 Jahre alte Stürmer aus Brasilien bei seiner Vorstellung im Madrider Estadio Santiago Bernabéu. "Alle, die mich kennen, wissen, dass ich schon als kleiner Junge Madrid-Fan war. Und ich habe immer gesagt, dass ich einmal für den Club spielen würde", erzählte der neue Clubkollege von Nationalspieler Toni Kroos.

Die Verpflichtung des nur 1,73 Meter großen und 63 Kilogramm leichten Brasilianers war bereits im Juni 2018 perfekt gemacht worden. Beim FC Santos, bei dem er bereits im November 2017 mit nur 16 Jahren seinen Profi-Einstand gefeiert hatte, durfte er aber ein weiteres Jahr bleiben, um Erfahrung zu sammeln. In 82 Pflichtspielen für den Verein von Fußball-Legende Pelé erzielte der schnelle und dribbelstarke junge Mann 17 Tore. Nach Medienberichten überweisen die Königlichen für ihn 45 Millionen Euro nach Brasilien.

Nach dem Ex-Frankfurter Luca Jovic und dem belgischen Star Eden Hazard (bisher Chelsea) ist Rodrygo die dritte Verstärkung, die im Bernabéu feierlich vorgestellt wird. Clubboss Florentino Pérez bezeichnete den Brasilianer als "Wunderkind". Nach einer Saison ohne jeden wichtigen Titel stehen Pérez, Trainer Zinedine Zidane und das Team um Kroos und Kapitän Sergio Ramos unter Druck. Neben Hazard, Jovic und Rodrygo ziehen im Sommer auch der brasilianische Abwehrmann Eder Militão (FC Porto) und der Franzose Ferland Mendy (Olympique Lyon) nach Madrid um. Mendy wird am Mittwoch vorgestellt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal