Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballFußball international

Marco van Basten: Konsequenzen nach Nazigruß-Eklat


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU-Politiker stirbt mit 64 JahrenSymbolbild für einen TextFord senkt Preise für Kult-Auto extremSymbolbild für einen TextEurofighter zu Landung gezwungenSymbolbild für einen TextJugendliche prügeln 93-Jährige in KlinikSymbolbild für einen TextPopstar heiratet 31 Jahre jüngeres ModelSymbolbild für einen TextVanessa Mai zeigt sich oben ohneSymbolbild für einen TextBerichte: Bayern holt 70-Mio-StarSymbolbild für einen TextPeinliche Panne bei AmazonSymbolbild für einen TextSchwester vergewaltigt: Bruder verurteiltSymbolbild für einen TextReemtsma-Entführer im Knast verletztSymbolbild für einen TextDarum fällt "Wer wird Millionär?" ausSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Gast nach Cordalis-Eklat außer sichSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Eklat um Nazigruß: Pause für van Basten

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 25.11.2019Lesedauer: 1 Min.
Marco van Basten: Der Niederländer muss eine Woche lang zuschauen.
Marco van Basten: Der Niederländer muss eine Woche lang zuschauen. (Quelle: Buzzi/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit seinem "Sieg Heil"-Kommentar im TV sorgte Marco van Basten für einen großen Aufreger am Wochenende. Der Niederländer bat um Entschuldigung, doch ohne Konsequenzen kommt er nicht davon.

Nach dem TV-Eklat mit dem Nazi-Gruß "Sieg Heil" setzt der Sender "Fox Sports" seine Zusammenarbeit mit dem ehemaligen niederländischen Fußball-Nationalspieler Marco van Basten für eine Woche lang aus. Das teilte der Sender am Montag mit.

Honorar wird gespendet

Van Basten hatte mit dem Ausspruch "Sieg Heil" Kritik und Wirbel ausgelöst, auch außerhalb der Niederlande. Der 55-Jährige saß am Samstagabend beim Erstliga-Spiel Ajax Amsterdam gegen Heracles Almelo als TV-Experte im Studio des Senders. Vor dem Spiel wurde Almelos deutscher Trainer Frank Wormuth interviewt. Kurz nach dem Ende des Gesprächs hört man den ehemaligen Weltklassestürmer im Studio die Worte "Sieg Heil" sagen. Wenig später entschuldigte sich van Basten für das Nazi-Vokabular.


Das Honorar, das van Basten üblicherweise erhalte, werde an das Niederländische Institut für Kriegsdokumentation (NIOD) gespendet, um das Bewusstsein und Wissen über die Geschichte des Zweiten Weltkriegs zu fördern, informierte der Sender. Es habe sich um einen "falschen Scherz zum falschen Augenblick" gehandelt. "Fox Sports" hatte sich bereits von der Aussage van Bastens deutlich distanziert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Leupolz nach Babypause wieder im Einsatz
Von Niclas Staritz
Ajax AmsterdamNiederlande
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website