Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Kultur-Intresse - Höwedes über Moskaus Metro: "Stationen sind Kunstmuseen"

Kultur-Intresse  

Höwedes über Moskaus Metro: "Stationen sind Kunstmuseen"

03.12.2019, 11:33 Uhr | dpa

Kultur-Intresse - Höwedes über Moskaus Metro: "Stationen sind Kunstmuseen". In der Moskauer Metro gibt es viel Kunst zu entdecken.

In der Moskauer Metro gibt es viel Kunst zu entdecken. Foto: Jorge Arciga/NOTIMEX/dpa. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Ex-Nationalspieler Benedikt Höwedes sitzt in Moskau gerne in der U-Bahn.

"Ich habe die Metro direkt vor der Haustür, sie funktioniert großartig. Ich staune immer wieder, wie schön sie ist. Die Stationen sind quasi Kunstmuseen", sagte der 31 Jahre alte Fußball-Profi in Diensten von Lokomotive Moskau in einem Interview dem "Schwäbischen Tagblatt".

Statt vor dem TV, "sitze ich lieber in der Metro, schau mir die Stadt an. Es gibt hier alles, was man möchte, Museen, Parks, historische Gebäude, ich probiere gerne neue Restaurants aus oder erkunde Künstlerviertel." Höwedes spielte in der Bundesliga lange für den FC Schalke 04.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal