Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Nach Wechsel-Chaos: Lionel Messi führt Barcelona als Kapitän zum Sieg

Nach Wechsel-Chaos  

Messi führt Barcelona als Kapitän zum Sieg

13.09.2020, 09:26 Uhr | dpa

Nach Wechsel-Chaos: Lionel Messi führt Barcelona als Kapitän zum Sieg. Lionel Messi: Der argentinische Superstar führte Barcelona im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung als Kapitän aufs Feld. (Quelle: Reuters/Albert Gea)

Lionel Messi: Der argentinische Superstar führte Barcelona im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung als Kapitän aufs Feld. (Quelle: Albert Gea/Reuters)

Tagelang kokettierte Lionel Messi mit seinem Abgang vom FC Barcelona. Doch der Argentinier blieb. Nun führte er das Team im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung wieder als Kapitän aufs Feld.

Weltfußballer Lionel Messi hat nach dem Wechsel-Theater den FC Barcelona im ersten Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison als Kapitän zum Sieg geführt. Beim 3:1-Erfolg über Gimnàstic Tarragona gelang Barca ein ordentlicher Start in die Ära unter dem neuen Trainer Ronald Koeman. Der Niederländer hatte das Amt von Quique Setien übernommen, von dem sich die Katalanen nach der desaströsen 2:8-Schlappe gegen den FC Bayern München im Viertelfinale der Champions League getrennt hatten. Obwohl die Spielzeit in Spanien bereits an diesem Wochenende mit einem torlosen Remis zwischen SD Eibar und Celta Vigo startete, steigt der FC Barcelona erst am 27. September mit einem Heimspiel gegen Villarreal in die neue Saison ein.

Zuvor hatte der ursprünglich wechselwillige Messi in der Transferposse mit seinem Klub nachgegeben. Der sechsmalige Weltfußballer musste sich dem Willen seines Vereins beugen und bleibt nun entsprechend seines Vertrages zumindest bis zum Ende der Saison in Barcelona.

Ex-Dortmunder Ousmane Dembele macht auf sich aufmerksam

Beim Debüt von Koeman am katalonischen Nationalfeiertag konnte vor allem der Ex-Dortmunder Ousmane Dembélé auf sich aufmerksam machen, der sein erstes Spiel seit November 2019 bestritt und schon nach fünf Minuten für die Barça-Führung sorgte. Zehn Minuten später baute der Franzose Antoine Griezmann mit der neuen Nummer 7 auf dem Trikot mit einem verwandelten Foulelfmeter die Führung aus.

Nach dem Anschlusstreffer der Gäste brachte Koeman in Halbzeit zwei ein komplett veränderte Mannschaft auf das Feld, zu der auch der nach Leihe vom FC Bayern zurückgekehrte Philippe Coutinho gehörte. Die Entscheidung fiel durch ein Eigentor der Gäste nach Flanke von Nelson Semedo.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal