Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Neymar: Bleibt er bei PSG oder geht er? Brasilianer äußert sich über Zukunft

Paris-Superstar ist umworben  

Bleibt er oder geht er? Neymar gibt ein Zeichen

10.12.2020, 12:34 Uhr | t-online, BZU

Neymar: Bleibt er bei PSG oder geht er? Brasilianer äußert sich über Zukunft. Neymar: Der brasilianische Superstar hat in Paris noch Vertrag bis 2022. (Quelle: imago images/PanoramiC)

Neymar: Der brasilianische Superstar hat in Paris noch einen Vertrag bis 2022. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Seit mehreren Jahren ist Neymar das Gesicht von Paris Saint-Germain. Der französische Top-Klub will den Brasilianer unbedingt im Prinzenpark halten. Doch wie denkt Neymar selbst über seine Zukunft?

Drei Tore hatte er am Ende auf dem Konto. Neymar stellte in der Champions League gegen Istanbul Başakşehir am Mittwoch wieder seine Weltklasse unter Beweis. Der Brasilianer führte das Team zu Platz eins in der Gruppe A – vor Rasenballsport Leipzig und Manchester United. Kein Wunder, dass PSG ihn halten will.

"Wir sind in Gesprächen mit Mbappé und Neymar, um sie bei uns zu halten. Ich bin zuversichtlich, dass sie hier bleiben wollen", sagte Klub-Eigentümer Nasser Al Khelaifi dem französischen Medium "RMC Sport".

Und auch Neymar selbst soll einem neuen Vertrag gegenüber offen sein. "RMC Sport" zitierte ihn nach der Partie gegen Başakşehir mit den Worten: "Ich bin sehr glücklich hier in Paris. Ich bin glücklich mit dem Verein und meinen Teamkollegen. Die Idee, den Verein zu verlassen, ist mir noch nicht in den Sinn gekommen. Wir sollten miteinander reden, wir haben ein gutes Verhältnis."

Barcelona-Rückkehr wird unwahrscheinlicher

Mit PSG stand Neymar im Finale der Champions League, scheiterte knapp am FC Bayern. Auch in der neuen Saison zählen die Franzosen zu den Titelfavoriten, in der heimischen Ligue 1 steht das Team an der Tabellenspitze.

Neymar wurde in den vergangenen Transferperioden mit einer Rückkehr zum FC Barcelona in Verbindung gebracht. Doch die Katalanen sind nicht nur sportlich, sondern auch finanziell am straucheln. Ein Transfer des 28-Jährigen, dessen Vertrag im Sommer 2022 ausläuft, ist unwahrscheinlich. Vielleicht ist Neymar auch deswegen offen gegenüber einem neuen Arbeitspapier. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal