Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballFußball international

Neuer Job für Ivica Olić: Ex-Bundesliga-Stürmer wird Trainer bei ZSKA Moskau


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCéline Dion ist unheilbar krankSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für ein VideoKuhherde jagt VerdächtigenSymbolbild für ein VideoHier wird es jetzt bitterkaltSymbolbild für einen TextLottogewinner räumt 27 Millionen Euro abSymbolbild für ein VideoFBI-Agent erschießt MannSymbolbild für einen TextBetrunkener auf 100-km/h-E-Bike erwischtSymbolbild für einen TextVanessa Mai hatte EheproblemeSymbolbild für einen TextRonaldo äußert sich zu Abreise-GerüchtenSymbolbild für einen TextHamburg: Kreuzfahrtschiff rammt KaimauerSymbolbild für einen TextMann rettet Familie vor dem ErtrinkenSymbolbild für einen Watson TeaserBVB-Talent gnadenlos zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ivica Olić wird Trainer in Russland

Von t-online, BZU, dsl

Aktualisiert am 23.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Ivica Olic: Der ehemalige Bundesliga-Stürmer könnte schon bald an der Seitenlinie stehen.
Ivica Olic: Der ehemalige Bundesliga-Stürmer könnte schon bald an der Seitenlinie stehen. (Quelle: kolbert-press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Über zehn Jahre lang stürmte Ivica Olić in Deutschland. Der Kroate war ein Publikumsliebling in der Bundesliga. Nach der Spielerkarriere wurde er Assistent und nimmt nun seine erste Aufgabe als Cheftrainer an.

Ivica Olić ist neuer Cheftrainer des russischen Topklubs ZSKA Moskau. Das bestätigte der Hauptstadtverein am Dienstag.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Der Kroate folgt auf Viktor Goncharenko, der nach der 2:3-Heimniederlage im Spitzenspiel gegen Zenit St. Petersburg nach fünf Jahren im Amt entlassen wurde.

Moskaus Hoffnungen bei Olić

Olić ist bei ZSKA ein bekanntes Gesicht. Von 2003 bis 2007 spielte er für die Mannschaft aus der russischen Hauptstadt, ehe es in die Bundesliga ging. Zuletzt war der 41-Jährige Co-Trainer der kroatischen Nationalmannschaft, übte diese Tätigkeit seit Oktober 2017 aus.

Ivica Olić (r.) bei einer Arbeit für Kroatien, hier mit Marcelo Brozović.
Ivica Olić (r.) bei einer Arbeit für Kroatien, hier mit Marcelo Brozović. (Quelle: pixsell/imago-images-bilder)

In Moskau erhofft man sich von Olić, dass er in den Spielern neues Feuer entfache und vor allem Schlüsselspieler Nikola Vlašić auf ein neues Level hebt, berichten russische Medien. Vlašić ist nämlich kroatischer Nationalspieler, Olić kennt ihn daher bestens.

Olić ist neben Sandro Schwarz (Dinamo Moskau) und Domenico Tedesco (Spartak Moskau) der nächste Name auf einer russischen Trainerbank, der auch hierzulande bekannt ist. Der Kroate spielte von 1998 bis 2000 für Hertha BSC und von 2007 bis zu seinem Karriereende 2017 für den Hamburger SV, den FC Bayern, den VfL Wolfsburg und 1860 München.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Twitter-Account @PFCCSKA
  • Bericht von Sport Express (russisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ex-Spieler tritt heftig gegen deutschen Trainer nach
Von Jörn Reher
DeutschlandKroatienMoskauRussland
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website