Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Lionel Messi ohne Vertrag: Wie geht es mit dem Barca-Star weiter?

Seit zwei Tagen vereinslos  

Wie geht es mit Lionel Messi weiter?

02.07.2021, 12:38 Uhr
Lionel Messi ohne Vertrag: Wie geht es mit dem Barca-Star weiter?. Lionel Messi: Ganz offiziell ist der Spieler momentan vereinslos. (Quelle: imago images/ZUMA Wire)

Lionel Messi: Ganz offiziell ist der Spieler momentan vereinslos. (Quelle: ZUMA Wire/imago images)

Er ist mit Cristiano Ronaldo einer der Weltstars des Fußballs: Lionel Messi. Seit zwei Tagen ist der Profi des FC Barcelona offiziell vertragslos. Nun fragen sich viele Fans weltweit, wie es mit dem Offensivmann weitergeht. 

Lionel Messi ist Rekord-Weltfußballer und das Gesicht des FC Barcelona. Seit seinem 14. Lebensjahr spielt er für die Katalanen. Nun ist er erstmals vereinslos. Nach 778 Spielen bei Barça. Sein Arbeitspapier lief am 30. Juni 2021 aus. 

Der Marktwert für Messi liegt laut "transfermarkt.de" bei 80 Millionen Euro, momentan wäre er ablösefrei zu haben. Doch das Gehalt des Argentiniers können wohl nur wenige Klubs weltweit zahlen. Momentan sieht alles nach einer Vertragsverlängerung in den kommenden Wochen aus.

Problem: Gehaltsobergrenze der La Liga 

"Wir wollen, dass er bleibt und Leo will bleiben, alles ist auf dem richtigen Weg", sagte Präsident Joan Laporta Mittwochnacht in einem Gespräch mit dem Radiosender "ONDA Cero". Allerdings muss der Klub Gehaltsgrenzen einhalten, die er von der La Liga auferlegt bekommen hat. Grund dafür sind die Schulden in Höhe von rund 1,2 Milliarden Euro und die wegen der Corona-Pandemie eingeführte "Salary Cap", also eine Gehaltsobergrenze.

Diese soll zur kommenden Saison 2021/22 bei 347 Millionen Euro liegen. Damit wäre die Summe um 35 Millionen Euro niedriger als in der vergangenen Spielzeit. Und das wiederum ist ein Problem für den neuen Vertrag Messis, den die La Liga nun persönlich absegnen muss.  

PSG und Manchester City haben andere Interessen 

Dass sich Messi in der Zwischenzeit nach einem neuen Verein umschaut, ist eher unwahrscheinlich. Klubs, die infrage kommen könnten und auch das Gehalt, das Messi möchte, zahlen könnten, wären unter anderem Paris St. Germain und Manchester City. Bei City dreht sich jedoch alles um die Verpflichtung von Aston Villas Jack Grealish und bei PSG gibt es bereits  andere Neuzugänge. Erst kürzlich wurde Georginio Wijnaldum geholt, dazu werden wohl auch Gianluigi Donnaruma und Sergio Ramos ablösefrei in die französische Hauptstadt wechseln.

Wie der stets gut informierte Journalist Fabrizio Romano auf Twitter schreibt, soll der neue Messi-Vertrag bis 2023 bald verkündet werden. Fans des FC Barcelona könnten somit erst einmal durchatmen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: