Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextRad-Star schießt sich Korken ins GesichtSymbolbild für einen TextBericht: Barça-Star ist Nagelsmanns WunschspielerSymbolbild für einen Text"Z"-Symbol: Sperre für Skandal-TurnerSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star verkündet Neuigkeiten mit sexy FotosSymbolbild für einen TextApples ehemaliger KI-Chef geht zu GoogleSymbolbild für einen TextVirus-Alarm in Hostel: Schulkinder krankSymbolbild für einen TextArbeitsmarkt erholt sich von KriseSymbolbild für einen Text"Der letzte Bulle"-Star ist schwangerSymbolbild für einen TextHelfer soll Ukrainerin missbraucht habenSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: Nur Baby bleibt unverletzt

PSG muss auf Offensivstar Neymar verzichten

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 30.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Wird Paris Saint-Germain bis Jahresende fehlen: Der Brasilianer Neymar.
Wird Paris Saint-Germain bis Jahresende fehlen: Der Brasilianer Neymar. (Quelle: Shutterstock/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sportlich läuft es für Frankreichs Serienmeister Paris Saint-Germain gut. Die Franzosen führen die Ligue 1 mit zwölf Punkten Vorsprung an. Nun fällt aber ein Leistungsträger längere Zeit aus.

Für Brasiliens Superstar Neymar ist das Fußballjahr 2021 gelaufen. Der Offensivspieler von Paris Saint-Germain erlitt beim 3:1-Sieg gegen AS St. Etienne am Sonntag eine Verstauchung des linken Knöchels mit einer Bänderverletzung und fällt sechs bis acht Wochen aus. Untersuchungen in den nächsten drei Tagen sollen weitere Erkenntnisse bringen, teilte PSG am Montag mit.

Neymar: "Werde besser und stärker zurückkommen"

"Leider gehören diese Rückschläge zum Leben eines Sportlers", schrieb Neymar bei Instagram: "Ich werde besser und stärker zurückkommen." Brasiliens Legende Pelé schrieb: "Ich kenne dein Durchhaltevermögen. Du wirst diese Herausforderung meistern." Für den 29-jährigen Neymar ist es nach 2018 und 2019 die nächste schwerere Fußverletzung.

Weitere Artikel

Projekt gescheitert
Hannover trennt sich von Trainer Jan Zimmermann
Ist nicht länger Trainer von Hannover 96: Jan Zimmermann.

Nächste Coronafälle
Positive Tests: Drei weitere Bremer in Quarantäne
Werder-Profis Schmidt (2. v. li.), Weiser (r.): Beide Bremer müssen in Quarantäne.

Rekord-Torjäger verpasst Topspiele
Hiobsbotschaft für Schalke: Terodde fällt lange aus
Schalke-Torjäger Terodde: Der Angreifer wurde in der laufenden Spielzeit zum Rekordtorschützen der 2. Liga.


Neymar war kurz vor Schluss bei einem Zweikampf umgeknickt, schrie vor Schmerzen und musste unter Tränen vom Feld getragen werden. Das Stadion verließ er später auf Krücken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Liverpool schlägt Southampton und hofft weiter auf den Titel
BrasilienFrankreichNeymarParis SG
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website