• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Shkodran Mustafi: Deutscher Fußball-Weltmeister ausgeraubt – 1 Mio. Verlust


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextBrief an Scholz: Handwerker verärgertSymbolbild für einen TextKroos-Kumpel vor Wechsel zu Man UnitedSymbolbild für einen TextKritik: Kubicki ist "Handlanger Putins"Symbolbild für einen TextKretschmann rät zum "Waschlappen"Symbolbild für einen TextEx-Ministerin als "strunzdumm" bezeichnetSymbolbild für einen TextJunge Frau niedergestochen – TäterfluchtSymbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextQueen-Enkelin jobbt im GartencenterSymbolbild für einen TextApple warnt vor SicherheitslückeSymbolbild für einen Text15 Millionen: Lottogewinner gesuchtSymbolbild für einen Watson TeaserPeter Maffay rührt in TV-Show zu TränenSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Deutscher Fußball-Weltmeister ausgeraubt

Von t-online, sid
Aktualisiert am 27.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Shkodran Mustafi: Der Innenverteidiger steht aktuell bei UD Levante unter Vertrag.
Shkodran Mustafi: Der Innenverteidiger steht aktuell bei UD Levante unter Vertrag. (Quelle: NurPhoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit knapp acht Monaten steht Shkodran Mustafi beim spanischen Klub UD Levante unter Vertrag. Der Innenverteidiger ist aber nur Ersatzmann und erlebte nun auch abseits des Rasens einen Rückschlag.

Der deutsche 2014er-Weltmeister Shkodran Mustafi ist in seiner Villa schwer beraubt worden, während er selbst anwesend war.

Das bestätigte die Hauptkommandantur der Guardia Civil (spanische Polizeieinheit) in Valencia dem SID. "Die Ermittlungen laufen", sagte eine Sprecherin am Dienstag.

Mustafi selbst sagte der "Bild"-Zeitung: "Ich kann den Vorfall bestätigen, möchte mich dazu aber nicht äußern, weil ich die Ermittlungen nicht stören möchte. Es geht mir aber mehr oder weniger gut."

Die spanische Zeitung Levante schreibt, in der Nacht von Sonntag auf Montag seien "Schmuck, Bargeld, Markentaschen und andere Gegenstände" im Wert von fast einer Million Euro gestohlen worden.

Social Media als Spähhilfe

Mustafi (30), der bei UD Levante spielt und in Betera bei Valencia lebt, habe die Diebe nach einer halben Stunde bemerkt und sie in die Flucht geschlagen. Die Polizei gehe davon aus, dass Mustafis Haus über Fotos auf seinen Social-Media-Profilen ausgekundschaftet wurde.

Die Einbrecher haben sich sich demnach über einen benachbarten Golfplatz Zutritt zum Grundstück verschafft und sind durch ein Balkonfenster eingestiegen. Mustafi habe Anzeige erstattet, hieß es.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kroos-Kumpel Casemiro kurz vor Wechsel zu Man United
Polizei
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website