Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

Nations League: Eine Warnung an die DFB-Elf – Alles wieder gut? Mitnichten


Alles wieder gut? Mitnichten

Ein Kommentar von Andreas Becker

Aktualisiert am 27.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Hansi Flick: Mit dem 3:3 kann der Bundestrainer nicht gänzlich zufrieden sein.
Hansi Flick: Mit dem 3:3 kann der Bundestrainer nicht gänzlich zufrieden sein. (Quelle: IMAGO/Gladys Chai von der Laage)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPerus Präsident Castillo festgenommenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextPutin: Gefahr eines Atomkriegs wächstSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall – Bundesstraße gesperrtSymbolbild für einen TextArbeiter stirbt bei Unfall in WM-QuartierSymbolbild für einen TextSchuhbeck: Nächster Laden schließt Symbolbild für einen TextDas ist die Ehefrau von Markus LanzSymbolbild für einen TextKind auf Baustelle sexuell missbrauchtSymbolbild für einen TextFan-Petition für entlassenen TrainerSymbolbild für ein VideoKoffer-Eklat an FlughafenSymbolbild für einen TextFrau in Parkhaus erschossen: MordanklageSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star: Neues Video wirft Fragen aufSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Knapp zwei Monate vor dem Start der WM in Katar wirft die deutsche Nationalmannschaft einige Fragen auf. 0:1 gegen Ungarn, 3:3 gegen England – was kann man damit anfangen?

Das große Rumms ist ausgeblieben. Die deutsche Nationalmannschaft holt gegen England ein glückliches 3:3 (mehr zum Spiel lesen Sie hier). Wenigstens ein Unentschieden, eine zweite Niederlage im zweiten Spiel der Nations League bleibt aus. Also alles wieder gut? Mitnichten.


Eine 1 und eine 5: Licht und Schatten bei DFB-Elf

Am Ende stand ein 3:3, aus dem die DFB-Elf wohl auch nicht so richtig schlau wird. Während der Schlussmann brillierte, enttäuschte ein Gladbacher auf ganzer Linie. Die Einzelkritik
Marc-André ter Stegen: Bewahrte seine Mannschaft mit einer sensationellen Parade vor dem Rückstand (25. Minute). Mit unsauberem Zuspiel auf Kehrer (41.), blieb kurz darauf ruhig gegen Sterling (44.). Bei allen drei Gegentreffern machtlos. Rettete gegen Saka mit einer Fabelparade das Remis (90.). Note 1
+15

Nach dem Spiel im Wembley-Stadion dürften bei Bundestrainer Hansi Flick alle Alarmglocken läuten. Seine Mannschaft? Zu unkonzentriert, zu uninspiriert, zu hastig. Mit 2:0 geführt, dann drei Gegentore in nur elf Minuten kassiert, am Ende mit Glück noch ein 3:3 geschafft. Knapp zwei Monate vor dem Beginn der WM hat Flick viele Baustellen, aber nur wenig Zeit, um alle zu schließen.

Es werden ungemütliche Wochen für den Bundestrainer und seine Spieler – das ist spätestens jetzt klar. Flick wollte die zwei Spiele nutzen, um eine Mannschaft zu finden, die in Katar weit kommt und die schlechten Ergebnisse der vergangenen Turniere vergessen macht. Das ist ihm (vorerst) nicht gelungen.

Es bleibt jetzt nur noch ein Test-Kick gegen Oman kurz vor WM-Beginn und eine insgesamt zu knappe Vorbereitungszeit. Hansi Flick wird viel Geschick aufbringen müssen, um das DFB-Team noch auf Kurs zu bringen. Aber auch die Spieler müssen sich fragen, was sie selbst denn eigentlich in Katar erreichen wollen. Angst und Bange dürfte Deutschlands Gruppengegnern nach diesen zwei Auftritten sicher nicht werden.

Nationalmannschafts-Direktor Oliver Bierhoff nannte das WM-Finale am 18. Dezember als großes Ziel. Davon ist die deutsche Mannschaft noch meilenweit entfernt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Ich hoffe, dass er es selber entscheiden durfte"
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
EnglandHansi FlickUngarn
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website