t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

Nationalmannschaft: Kahn plädiert für Neuer – "Vielleicht ist es sogar gut für ihn"


DFB-Torwart vor EM in der Kritik
Kahn: "Vielleicht ist es sogar gut für Neuer"

Von t-online, dd

03.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Ex-Nationaltorwart Kahn: Der 54-Jährige absolvierte 86 Länderspiele für Deutschland.Vergrößern des BildesEx-Nationaltorwart Kahn: Der 54-Jährige absolvierte 86 Länderspiele für Deutschland. (Quelle: IMAGO/Dwi Anoraganingrum/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Torwart des FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft zeigte zuletzt Schwächen. Ex-Keeper Oliver Kahn hat nun erklärt, warum Manuel Neuer trotzdem auch in der DFB-Elf starten sollte.

Noch knapp zwei Wochen bis zum Start der Heim-Europameisterschaft in Deutschland. Zwei Testspiele bleiben der deutschen Nationalmannschaft noch, um endgültig in die EM-Form zu kommen, die sie bereits bei den letzten Auftritten gegen Frankreich (2:0) und die Niederlande (2:1) im März angedeutet hatte.

Ein unerwartetes Sorgenkind: Torwart Manuel Neuer – denn der langjährige Schlussmann hatte in den letzten Wochen beim FC Bayern mehrfach gepatzt, machte nicht den gewohnt sicheren, ruhigen Eindruck. Noch am letzten Bundesligaspieltag bei der TSG Hoffenheim verschuldete der 38-Jährige drei Gegentreffer beim 2:4-Debakel der Münchner, die damit dann auch noch die Vizemeisterschaft verspielten.

Ist Neuer in dieser Form die richtige Nummer eins für die DFB-Elf? Bundestrainer Julian Nagelsmann hatte sich zuletzt noch festgelegt: "Wenn er fit ist, bleibt er die Nummer eins."

"Das hätte ihn länger beschäftigt"

Und auch Torwart-Titan Oliver Kahn hat sich nun für Neuer ausgesprochen – und erklärt, warum: "Vielleicht ist es sogar gut für Manuel, dass es nun direkt weitergeht, die Saison noch nicht vorbei ist", sagte Kahn im Gespräch mit der "Bild". "Er kann seinen Fokus sofort auf das nächste Ziel ausrichten." Denn, so ist Kahn sicher: "Ansonsten wären die Fehler, die Manuel zuletzt unterlaufen sind, länger im Kopf geblieben, hätten ihn länger beschäftigt.“

Kahn ist überzeugt: "Es gibt immer zwei Ebenen. Die eine sind die harten Fakten. Hier gibt es aktuell definitiv Torhüter, die bessere Werte als Manuel haben." Die zweite Ebene aber sei: "Der Faktor Psychologie. Welche Wirkung hat Manuel auf die Gegner, welche auf die eigene Mannschaft. Dieser Faktor ist bei ihm weiter enorm groß. Daher kann ich mir vorstellen, dass es ihm gelingt, eine gute EM zu spielen."

Im vorläufigen EM-Kader von Bundestrainer Nagelsmann stehen neben Neuer dessen langjähriger Rivale Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Oliver Baumann (TSG Hoffenheim) und Alexander Nübel (VfB Stuttgart).

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website