HomeSport

Formel 1: Warum Mercedes so stark ist - und das auch so bleibt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextSlowakei: Auto rast in Bushaltestelle – ToteSymbolbild für ein VideoHurrikan "Ian": Todeszahlen steigenSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextMann bedroht Passanten mit MesserSymbolbild für einen TextHunziker-Tochter enthüllt BabygeschlechtSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextPolitiker macht Liebeserklärung im Live-TVSymbolbild für einen TextTränengas-Einsatz: Ligaspiel unterbrochenSymbolbild für einen TextKleiner Junge stürzt aus viertem StockSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

Warum Mercedes so stark ist - und das auch so bleibt

Von t-online
Aktualisiert am 07.04.2014Lesedauer: 2 Min.
Siegerbilder wie dieses von Bahrain könnten 2014 zur Regel werden.
Siegerbilder wie dieses von Bahrain könnten 2014 zur Regel werden. (Quelle: imago/HochZwei)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Drei Rennen, drei Siege - das Mercedes F1 Team ist der Konkurrenz derzeit um Meilen voraus. Beim Großen Preis von Bahrain kam an der Spitze nur Spannung auf, weil die beiden Silberpfeil-Piloten sich einen packenden Kampf um den sieg lieferten. Red Bull und Co. hatten nicht den Hauch einer Chance. Der Grund für die Übermacht des deutschen Teams liegt in der Antriebseinheit.

Durch einen Motorentrick ist der Silberpfeil schneller als alle anderen Boliden und das wird sich auch nicht ändern. Das berichtet Motorsport-Journalist Mark Hughes beim englischen Sky-Fernsehen.


Formel 1: die schönsten Bilder vom Großen Preis von Bahrain

Die Grid Girls in Bahrain sind züchtiger als in anderen Ländern. Aber auch sie haben sich für das Rennen schick gemacht.
Jenson Button fährt in Bahrain bereits seinen 250. F1-Grand-Prix und ist damit der erfahrenste Pilot im Feld.
+33

Die Anordnung der einzelnen Komponenten ist genial

Demnach hat Mercedes die einzelnen Komponenten des Motors geschickter angeordnet als die Konkurrenz von Renault und Ferrari. Turbolader und Kompressor liegen an verschiedenen Enden des Motors. Dadurch spricht der Motor besser an, das gefürchtete Turboloch bleibt aus.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago 74692753
Putins Arsenal des Schreckens

Hinzu kommt, dass weniger Energie aus dem Hybridsystem aufgebracht werden muss, um den Motor auf Drehzahl zu halten. Die gesparte Energie kann für mehr Leistung genutzt werden.

Auch die Mercedeskunden profitieren

Die geniale Anordnung bringt auch aerodynamische Vorteile: Die Ladeluftkühler müssen nicht so groß sein, was kompaktere Seitenkästen erlaubt. Außerdem liegt das Getriebe weiter vorne. Das verbessert den Schwerpunkt des W05.

Alle Kundenteams von Mercedes profitieren von der Antriebseinheit aus Stuttgart. Auch deshalb war Force India in Bahrain so stark (Plätze drei und fünf). In der Konstrukteurswertung führen drei Teams mit Mercedes-Aggregaten (Mercedes, Force India, McLaren), erst dann folgen Red Bull und Ferrari. Dennoch hat Mercedes den größten Vorteil. Das Auto wurde perfekt um den Motor herumgebaut und war in den ersten Rennen bis zu zwei Sekunden pro Runde schneller als der Rest. In Bahrain fuhren Nico Rosberg und Lewis Hamilton nach der Safety-Car-Phase innerhalb von elf Runden 23 Sekunden Vorsprung heraus.

Silberpfeile uneinholbar

In der Formel 1 ist es üblich, dass solche Tricks während einer Saison von der Konkurrenz erkannt und kopiert werden. Dadurch nähern sich die Boliden wieder an. 2014 könnte das anders aussehen, denn die Motorenentwicklung ist größtenteils eingefroren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Nils Kögler
FerrariMercedes-BenzRenault
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website