Sie sind hier: Home > Sport >

NBA: Starker Theis verliert mit Boston - Harden wieder mit Gala

NBA  

Starker Theis verliert mit Boston - Harden wieder mit Gala

31.03.2019, 12:31 Uhr | dpa

NBA: Starker Theis verliert mit Boston - Harden wieder mit Gala. Treffsicher: Daniel Theis netzt gegen Brooklyn ein.

Treffsicher: Daniel Theis netzt gegen Brooklyn ein. Foto: Mary Altaffer/AP. (Quelle: dpa)

New York (dpa) - Im Rennen um die beste Ausgangsposition für die NBA-Playoffs haben die Boston Celtics mit Basketball-Nationalspieler Daniel Theis nach einem wichtigen Sieg eine Niederlage bezogen.

Auch 16 Punkte des starken Theis waren bei der 96:110-Niederlage bei den Brooklyn Nets am Ende zu wenig. Tags zuvor war Theis beim 114:112 gegen die Indiana Pacers nicht zum Einsatz gekommen. Der Erfolg gegen den direkten Konkurrenten war wichtig im Kampf um das Heimrecht in den Playoffs. Boston bleibt erst einmal Vierter in der Eastern Conference, wo noch fünf Teams um drei Plätze in den Playoffs streiten.

In der Western Conference sind dagegen schon alle Endrunden-Tickets vergeben, darunter auch eines an die Oklahoma City Thunder. Der Tabellen-Achte mit Dennis Schröder unterlag am Freitag auf heimischem Parkett mit 105:115 gegen die Denver Nuggets. Nicht dabei sind die Dallas Mavericks mit Altmeister Dirk Nowitzki. Schröder und Nowitzki trafen am Sonntagabend im direkten Duell gegeneinander.

Eine bärenstarke Vorstellung zeigte wieder einmal Superstar James Harden von den Houston Rockets. Der 29-Jährige verbuchte beim 119:108-Heimsieg gegen die Sacramento Kings am Samstag (Ortszeit) 50 Punkte, elf Rebounds und zehn Assists.

Der Olympiasieger erzielte zum dritten Mal in den vergangenen sechs Spielen und zum neunten Mal in dieser Saison mindestens 50 Punkte. "Das war bemerkenswert. Ich frage mich, ob er das in jedem Spiel abrufen kann? Ja, er schafft es seit drei Jahren", sagte Trainer Mike D'Antoni. Zudem gelang es Harden zum fünften Mal in seiner Karriere bei einem sogenannten Triple-Double mit zweistelligen Werten in drei Kategorien, dabei die Marke von 50 Punkten zu knacken. Der Mann mit dem markanten Bart verbuchte auch noch als neunter NBA-Profi den 2000. erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf seiner Karriere.

Für LeBron James ist die Saison dagegen vorzeitig beendet. Der Superstar wird nach dem Verpassen in dieser Spielzeit nicht mehr für die Los Angeles Lakers eingesetzt. Der 34-Jährige soll nach Vereinsangaben seine Leistenbeschwerden auskurieren.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal