Sie sind hier: Home > Sport >

Hintergrund: Daten und Fakten zum Silverstone Circuit

Hintergrund  

Daten und Fakten zum Silverstone Circuit

10.07.2019, 07:12 Uhr | dpa

Hintergrund: Daten und Fakten zum Silverstone Circuit. Formel-1-Traditionsstrecke in Großbritannien: Der Kurs von Silverstone.

Formel-1-Traditionsstrecke in Großbritannien: Der Kurs von Silverstone. Foto: David Davies/PA Wire. (Quelle: dpa)

Silverstone (dpa) - Der Große Preis von Großbritannien in Silverstone ist in den vergangenen Jahren insgesamt vor allem eine Strecke für die dominanten Boliden von Mercedes gewesen.

NAME: Silverstone Circuit (Home of British Motor Racing)

STRECKENLÄNGE: 5,891 Kilometer

RUNDENZAHL: 52

GRAND PRIX: 1950

REKORDSIEGER: Lewis Hamilton (2008, 2014, 2015, 2016, 2017) und Alain Prost (1983, 1985, 1989, 1990, 1993)

DIE BESONDERHEIT: Der Kurs gut 100 Kilometer nordwestlich von London ist die Heimat des britischen Motorsports und der Premieren-Ort der Formel 1. In Silverstone wurde vor 69 Jahren der erste WM-Lauf der Königsklasse gestartet. Sieger am 13. Mai 1950 wurde der Italiener Giuseppe Farina im Alfa Romeo. Für eine Vielzahl der Teams ist der Grand Prix ein Heimspiel: Selbst der deutsche Werksrennstall Mercedes hat seine beiden Fabriken nur rund 35 Kilometer von dem immer wieder veränderten, überarbeiteten und modernisierten Kurs.

DAS STRECKENPROFIL: In Silverstone fuhren in den vergangenen Jahren die Silberpfeile fünf Siege nacheinander ein - bis Ferrari-Star Sebastian Vettel jubeln konnte und im Vorjahr Weltmeister Lewis Hamilton auf Rang zwei verwies. Für ideale Runden muss aber der Grip der Reifen stimmen. Ist die Haftung nicht optimal, ist das für die Rundenzeiten nicht ideal.

DAS SAGEN DIE FAHRER: Max Verstappen (Red Bull/Niederlande): "Ich freue mich sehr auf Silverstone, besonders nach unserem Sieg zuletzt in Österreich. Die Strecke mit den schnellen Kurven bereitet mir viel Spaß. Außerdem liebe ich die britischen Fans, die an der Strecke campen und uns unterstützen." Romain Grosjean (Haas/Frankreich): "Es ist eine wunderschöne Runde in Silverstone. Viele Kurven kann man mit vollem Speed fahren, das macht wirklich Spaß."

DER DEUTSCHE FAKTOR: 2013 startete die Mercedes-Siegesserie in Silverstone mit dem Erfolg von Nico Rosberg und dauerte bis einschließlich 2017, als Hamilton seinen fünften Erfolg beim Heimspiel einfuhr. Vettel gelangen bisher zwei Siege (2009, 2018). Am erfolgreichsten war aus deutscher Sicht Rekordweltmeister Michael Schumacher, der dreimal gewann (1998, 2002, 2004).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal