Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild f├╝r einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild f├╝r einen TextTrump zahlt saftige GeldstrafeSymbolbild f├╝r einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild f├╝r einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild f├╝r einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild f├╝r einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild f├╝r einen Text├ťberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild f├╝r einen TextBVB-Torh├╝ter findet neuen KlubSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss z├Ąhlt Mick Schumacher an

Die Lehren aus dem Gro├čen Preis der Eifel

Von dpa
Aktualisiert am 12.10.2020Lesedauer: 3 Min.
Auf dem Podest genehmigen sich der Zweitplatzierte Max Verstappen (l-r), Sieger Lewis Hamilton und Daniel Ricciardo zun├Ąchst einen gro├čen Schluck.
Auf dem Podest genehmigen sich der Zweitplatzierte Max Verstappen (l-r), Sieger Lewis Hamilton und Daniel Ricciardo zun├Ąchst einen gro├čen Schluck. (Quelle: Ronald Wittek/Pool EPA/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

N├╝rburg (dpa) - Lewis Hamilton hat es geschafft. Mit seinem Sieg auf dem N├╝rburgring zog der Mercedes-Pilot nach Grand-Prix-Erfolgen mit Michael Schumacher gleich. 91 haben die beiden Ausnahmefahrer nun. Hamilton hat schon Formel-1-Rekorde gebrochen - und wird weitere ins Visier nehmen.

HAMILTON VERSCHIEBT DIE GRENZEN

Michael Schumachers Rekord von 91 Grand-Prix-Siegen galt fr├╝her scheinbar f├╝r die Ewigkeit. Lewis Hamilton hat nun mit dem Deutschen gleichgezogen und wird die Bestmarke auch weiter nach oben schrauben. Bei 69 Punkten Vorsprung auf den WM-Zeiten Valtteri Bottas sechs Rennen vor Saisonende ist zudem der siebte Titel - wie bei Schumacher - auch nur eine Frage der Zeit. "Hoffentlich liegen noch mehr Rekorde vor uns, die wir brechen k├Ânnen", sagte Hamilton. Mercedes-Teamchef Toto Wolff meinte, dass Rekorde sowieso da seien, um gebrochen zu werden, "das hat auch Michael gesagt. Lewis ist ja noch auf seiner Reise." Und diese f├╝hrt zu Rekorden.

H├ťLKENBERG BETREIBT EIGENWERBUNG

Racing Point brauchte f├╝r den erkrankten Lance Stroll schnell einen Ersatz - und fand ihn erneut in Nico H├╝lkenberg. Trotz des letzten Startplatzes raste der Rheinl├Ąnder als Achter furios noch in die Punkte. Bringt ihn das einem Stammcockpit f├╝r 2021 n├Ąher? "Das ist im Moment schwierig zu beantworten", meinte der 33-J├Ąhrige, der in diesem Jahr auch Strolls Teamkollegen Sergio Perez ersetzt hatte. "Das war aber eine gute Werbung, eine gute Visitenkarte." Es spiele im Cockpit-Poker "nicht immer die Leistung eine Rolle", meinte H├╝lkenberg weiter und bat um "ein bisschen mehr Geduld". Ein Platz bei Haas sei "eher unrealistisch", wegen Alfa Romeo m├╝sse man sehen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordh├Âhen. Ein Rabatt soll die Kosten d├Ąmpfen.


VETTEL QUÄLT SICH

Sebastian Vettel hatte die letzte Eifel-Auflage 2013 noch gewonnen. Mit Ferrari konnte sich der Hesse diesmal aber keine Hoffnungen auf Punkte machen. "Ich habe zu sehr mit den Reifen zu k├Ąmpfen gehabt", klagte Vettel nach seinem elften Platz. Ferrari hatte Updates f├╝r den N├╝rburgring im Gep├Ąck, doch leichte Fortschritte in der Qualifikation lie├čen sich nicht in den Grand Prix ├╝bertragen. Die Updates w├╝rden aber in die richtige Richtung deuten, meinte Ferrari-Teamchef Mattia Binotto. "Wir sollten auch ein paar Neuerungen f├╝r das n├Ąchste Rennen in Portimao haben." Der Grand Prix in Portugal findet in zwei Wochen statt. Es bleibt f├╝r Vettel aber weiter schwer, Punkte zu holen.

RICCIARDO GEHT UNTER DIE HAUT

Nach zwei Jahren verl├Ąsst Daniel Ricciardo Renault zum Ende der Saison und wechselt zu McLaren. Sein erstes Podium seit seinem Monaco-Sieg 2018, das nun das erste Podest f├╝r die Franzosen seit der R├╝ckkehr als Werksteam 2016 ist, wird aber Cyril Abiteboul unter die Haut gehen. Eine Wette besagt, dass sich der Renault-Teamchef im Podiums-Fall ein Tattoo stechen lassen muss. "Wir werden uns den Kopf zerbrechen", k├╝ndigte Ricciardo wegen des Motivs am├╝siert an. Das erste Tattoo sei immer ein spa├čiges, meinte der Australier weiter, dessen Haut selber reich verziert ist. Abiteboul will seine Schuld einl├Âsen - allerdings an einer kaum sichtbaren Stelle.

DER N├ťRBURGRING ERF├ťLLT DIE ERWARTUNGEN

Der N├╝rburgring hat genau das gemacht, was die Formel-1-Bosse erwartet haben: in der Corona-Pandemie reibungslos einen Grand Prix auszurichten. Und das sogar vor 13 500 Zuschauern. Daf├╝r sorgte das Hygienekonzept des Veranstalters in der Eifel. Es war aber nicht mehr als der Beweis, dass auf den Traditionskurs auch sieben Jahre nach seinem Abschied aus dem Formel-1-Kalender Verlass ist. Damals konnte sich der N├╝rburgring die millionenschwere Antrittsgage nicht mehr leisten - daran hat sich nichts ge├Ąndert. Die Formel-1-Bosse wollen k├╝nftig wieder ├╝ppige Startgeb├╝hren kassieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Robert Hiersemann
Ein Kommentar von Robert Hiersemann
EifelFerrariLewis HamiltonMax VerstappenMercedes-BenzMichael SchumacherNico H├╝lkenbergN├╝rburgringSebastian Vettel
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website