Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rittner – French-Open-Sieg für Alex Zverev? "Der große Wurf ist ihm zuzutrauen"

Barbara Rittner  

"Davon wird Alexander Zverev profitieren"

30.05.2021, 09:11 Uhr
Rittner – French-Open-Sieg für Alex Zverev? "Der große Wurf ist ihm zuzutrauen". Barbara Rittner: Die DTB-Chefin traut Alexander Zverev den großen Wurf zu.  (Quelle: imago images/Beautiful Sports)

Barbara Rittner: Die DTB-Chefin traut Alexander Zverev den großen Wurf zu. (Quelle: Beautiful Sports/imago images)

DTB-Chefin Barbara Rittner traut Deutschlands Nummer eins im Tennis, Alexander Zverev, den Titel zu. Bei t-online schätzt sie zudem die Chancen der deutschen Damen ein. 

Wie weit kommt Alexander Zverev bei den French Open in Paris? Wie sind die Chancen der deutschen Damen? Und wie schlägt sich die Titelverteidigerin in diesem Jahr?

t-online hat vor "Roland Garros" in Paris mit der Chefin des Deutschen Tennis Bundes (DTB) und Eurosport-Expertin Barbara Rittner über die Chancen der deutschen Athletinnen und Athleten gesprochen. Die Akteure im Check:

Barbara Rittner über…

…die French Open und die Chancen von Sascha Zverev: "Die letzten French Open waren im Oktober bei acht Grad und Nieselregen. Das war sicher für alle Beteiligten nicht schön. Das wird jetzt deutlich angenehmer. Auch Sascha Zverev wird von dem besseren Wetter profitieren – das hat man in Madrid gesehen. Wenn das Spiel schneller wird und er über den Aufschlag freie Punkte bekommt, dann kann er ganz oben mitspielen und jeden schlagen. Der ganz große Wurf ist ihm auf jeden Fall zuzutrauen."

Angelique Kerber: "Gegen die Qualifikantin Anhelina Kalinina (Ukraine) ist Angie die Favoritin. Sie hatte zwar zuletzt nicht wahnsinnig viel Praxis auf Sand, das wurde aber von Match zu Match besser. Sie kann auf Sand spielen, stand in Paris schon zwei Mal im Viertelfinale und hat auch zwei Mal den Porsche-Tennis-Grand-Prix gewonnen. Ihr Fitness-Level ist gut und auch spielerisch hat sie sich in solider Form gezeigt. Ein guter Start und die Tagesform werden entscheidend sein. Ich hoffe, dass sie es schafft mit der nötigen Lockerheit ins Turnier zu gehen und nicht verkrampft.“

Laura Siegemund: "Laura trifft mit Caroline Garcia zum Auftakt auf eine Wundertüte. Von ihren Fähigkeiten her gehört die Französin eigentlich in die Top 15, sie ist aber mental unheimlich wacklig. Das wird eine enge Kiste. Aber Sand ist Lauras Lieblingsbelag. Wenn ihr Knie hält, ist ihr nach dem Viertelfinale 2020 auch in diesem Jahr auf jeden Fall viel zuzutrauen."

Andrea Petkovic: "Sie hat mit der jungen, talentierten Tschechin Karolina Muchova sicherlich das schwierigste Los gezogen. Mal sehen, ob Andrea sie ärgern kann, auch wenn bei ihr das Wichtigste ist, dass sie gesund und fit ist und Spaß hat. Wer weiß, vielleicht kann sie mit ihrer Routine für eine Überraschung sorgen."

…Titelverteidigerin Iga Swiatek: "Sie gehört für mich zu den drei, vier Topfavoritinnen auf den Titel – neben Ashleigh Barty, Aryna Sabalenka oder auch Cori Gauff, die immer besser wird. Swiatek und Gauff sind Ausnahmetalente, die wir aktuell in Deutschland nicht haben. Ihnen gehört die Zukunft."

Verwendete Quellen:
  • Telefonat mit Barbara Rittner

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: