Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Zverev: Noch ein Sieg zum Duell mit Nadal

Von dpa
Aktualisiert am 21.01.2022Lesedauer: 3 Min.
Alexander Zverev musste zwischenzeitlich auch mal in seinen Schl├Ąger bei├čen.
Alexander Zverev musste zwischenzeitlich auch mal in seinen Schl├Ąger bei├čen.. (Quelle: Dean Lewins/AAP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Melbourne (dpa) - Nur ein Sieg trennt Olympiasieger Alexander Zverev in Melbourne noch vom wahrscheinlichen Viertelfinal-Knaller gegen den spanischen Tennisstar Rafael Nadal.

Dass mit der Ausweisung von Rekordchampion Novak Djokovic aus Australien die Chancen auf seinen ersten Grand-Slam-Triumph gestiegen sind, wei├č der 24-J├Ąhrige nat├╝rlich genau. Aber genauso ist ihm klar, dass bei den Australian Open zuvor Nadal warten k├Ânnte - und ihm ein Novum gelingen muss. "Rafa spielt Wahnsinn, er ist in Topform", sagte Zverev nach seinem lockeren Einzug ins Achtelfinale voller Anerkennung: "Klar hab ich das Draw gesehen. Ich wei├č, dass Rafa bei mir im Viertel ist, das ist kein Geheimnis."

"Rafa spielt gerade enorm gutes Tennis"

Noch nie ist es dem Melbourne-Halbfinalisten von 2020 gelungen, bei einem Grand-Slam-Turnier einen Spieler aus den Top 10 zu schlagen. Diesen Makel ist der erste deutsche Olympia-Goldmedaillengewinner im Herren-Einzel noch immer nicht los. Im Viertelfinale gegen Nadal w├╝rde der n├Ąchste Versuch anstehen. "Die Top-Ten-Geschichte - darauf schaue ich jetzt nicht so extrem", sagte Zverev. "Aber Rafa spielt gerade enorm gutes Tennis und geht souver├Ąn durch die Matches durch. Deswegen wird das kein einfaches Spiel, aber nat├╝rlich muss ich erst mal ├╝bermorgen gewinnen."

Zun├Ąchst trifft der 24-J├Ąhrige im Achtelfinale auf Denis Shapovalov. Der zwei Jahre j├╝ngere Kanadier, die Nummer 14 der Welt, d├╝rfte in jedem Fall ein deutlich komplizierterer Gegner sein als Qualifikant Radu Albot aus Moldau. Mit 6:3, 6:4, 6:4 l├Âste Zverev die Pflichtaufgabe Albot in der dritten Runde. Nadal gewann gegen den russischen Olympia-Finalisten Karen Chatschanow mit 6:3, 6:2, 3:6, 6:1. "Es bedeutet mir alles", sagte der 20-fache Grand-Slam-Turniersieger.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Putin hat mehrere schwere Krankheiten, eine davon ist Krebs"
Wladimir Putin: "Er hat noch mindestens ein paar Jahre, ob uns das gef├Ąllt oder nicht".


Es sei das beste Match seit seinem Comeback nach seiner Pause wegen der komplizierten Fu├čverletzung gewesen. Im Achtelfinale bekommt es der Spanier mit dem Franzosen Adrian Mannarino zu tun, der in 4:38 Stunden den Vorjahreshalbfinalisten Aslan Karazew aus Russland 7:6 (7:4), 6:7 (4:7), 7:5, 6:4 niederrang.

Als der 35 Jahre alte Weltranglisten-35. jubelte, hatte Zverev schon wieder eine weitere Trainingseinheit nach seinem Match eingeschoben und entspannt ├╝ber seine Faszination f├╝r das Weltall geplaudert. "Ich war immer sehr Weltall-interessiert. Ich fand es immer atemberaubend zu wissen, wo wir ├╝berhaupt herkommen und wie alles entstanden ist", verriet die Nummer drei der Tennis-Welt. "Es ist immer interessant, neue Sachen dr├╝ber zu lesen. Das Thema h├Ârt einfach nicht auf. Du kannst bis zum Ende deines Lebens dar├╝ber etwas lernen."

Zverevs Faszination vom Weltall

Dass er ein "Riesenfan" von Stephen Hawking sei und Lesen ihm vor einem Match hilft, eine Frische im Kopf zu gewinnen, hatte der Hamburger schon ein paar Tage zuvor erz├Ąhlt. Nun ging der US-Open-Finalist von 2020 auch darauf ein, dass B├╝cher f├╝r ihn ein Weg seien, nicht immer nur am Handy zu daddeln oder auf einen Bildschirm zu starren und sich Serien anzuschauen: "Das ist ein guter Weg, davon ein bisschen wegzukommen und einfach mal komplett abzuschalten."

Seine Weltall-Faszination habe angefangen, weil sich sein Bruder Mischa f├╝r das Thema interessiert habe. "Ich bin ├╝berhaupt kein Star-Wars-Fan oder noch was", stellte er klar: "Ich habe irgendwann eine Doku gesehen dar├╝ber, im Flieger irgendwohin. Seitdem hat mich das wirklich fasziniert, und dann ging es damit ein bisschen los."

Sein Match gegen Albot war schon rund drei Stunden her, als Zverev ├╝ber sein kleines Hobby redete. Das Duell mit dem Weltranglisten-124. Albot wird nicht als eines seiner faszinierendsten Grand-Slam-Matches in Erinnerung bleiben. Von seinem besten Tennis blieb Zverev ein ganzes St├╝ck entfernt. Er brauchte aber auch noch keine Topform, um ohne Satzverlust zum vierten Mal nacheinander ins Achtelfinale der Australian Open einzuziehen. "Es war ein Arbeitssieg", urteilte Boris Becker. Zverev kommentierte bei Eurosport: "Ich denke, schlechter als heute werde ich im Turnier hoffentlich nicht spielen."

Osaka: "Ich kann nicht jedes Match gewinnen"

Nach einem spannenden Match musste bei den Damen Titelverteidigerin Naomi Osaka all ihre Titel-Hoffnungen aufgeben. F├╝r die Japanerin ging das Turnier in der dritten Runde mit einem 6:4, 3:6, 6:7 (5:10) gegen die Amerikanerin Amanda Anisimova zu Ende. Im Kontrast zu den US Open nahm die fr├╝here Weltranglisten-Erste Naomi Osaka gefasst. Nach ihrem Aus im vergangenen September hatte sich die viermalige Grand-Slam-Turniersiegerin dann vom Tennis zur├╝ckgezogen und eine l├Ąngere Pause eingelegt.

"Es hat Spa├č gemacht zu spielen", sagte die Nummer 14 der Welt nun: "Ich bin nicht Gott. Ich kann nicht jedes Match gewinnen. "Ich habe das Gef├╝hl, ich bin in diesem Match viel gewachsen. Im letzten Spiel, das ich in New York gespielt habe, hatte ich, denke ich, eine ganz andere Einstellung."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Eine Kolumne von Gerald Asamoah
Alexander ZverevAustralienMelbourneNovak DjokovicRafael Nadal
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website