Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild für einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild für einen TextEd Sheeran ist überraschend Vater gewordenSymbolbild für einen TextPlatzsturm bei Everton-SpielSymbolbild für einen Text135 Millionen Euro für Mercedes CoupéSymbolbild für einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild für einen TextImmer mehr Affenpocken-Fälle weltweitSymbolbild für einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild für einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild für einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Historischer Gold-Sprung: So feiert die Presse Malaika Mihambo

Von t-online
07.10.2019Lesedauer: 1 Min.
Malaika Mihambo auf der Ehrenrunde in Doha: Noch nie gewann bei einer Leichtathletik-WM eine Weitspringerin mit so hohem Abstand Gold.
Malaika Mihambo auf der Ehrenrunde in Doha: Noch nie gewann bei einer Leichtathletik-WM eine Weitspringerin mit so hohem Abstand Gold. (Quelle: Kai Pfaffenbach/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Malaika Mihambo hat Weitsprung-Gold für Deutschland gewonnen. Die 25 Jahre alte Topfavoritin sprang in Doha 7,30 Meter weit und holte den Titel mit dem größten Vorsprung der WM-Geschichte. Die Pressestimmen.

Malaika Mihambo ist am Ende einer bemerkenswerten konstanten Saison erstmals Weitsprung-Weltmeisterin – mit einem Riesensatz. Mihambo segelte zum siebten Mal in dieser Saison über die Sieben-Meter-Marke hinaus. Nach ihren ganz starken 7,30 Metern steht jetzt nur noch Heike Drechsler in der deutschen Bestenliste vor ihr: Sie hält seit 1988 den nationalen Rekord mit 7,48 Metern.


Leichtathletik-WM in Doha: Malaika Mihambos Goldtraum wird wahr

26 Jahre nach Heike Drechsler hat Malaika Mihambo Weitsprung-Gold bei einer WM für Deutschland gewonnen. Die 25 Jahre alte Topfavoritin sprang in Doha ganz starke 7,30 m und holte den Titel mit dem größten Vorsprung der WM-Geschichte vor Maryna Bech-Romantschuk aus der Ukraine (6,92). Bronze sicherte sich Ese Brume aus Nigeria (6,91). Die Pressestimmen.
Welt: "Nerven aus Stahl – Weitspringerin Mihambo holt sich Gold"
+6

Mihambo: "Der beste Sprung meiner Karriere"

Die deutsche Presse feierte die 25-Jährige, die mit dem größten Vorsprung der WM-Geschichte die Goldmedaille feierte. "Ich bin so froh, dass ich das heute geschafft habe. Es wird der beste Sprung meiner Karriere gewesen sein", sagte die neue Weltmeisterin glücklich dem ZDF, nachdem sie mit dem größten Vorsprung der WM-Geschichte gewonnen hatte.


Die deutsche Presselandschaft feierte den historischen Erfolg der 25-Jährigen. Von "Der Knaller", wie der "Spiegel" titelte, bis zu "Nerven aus Stahl" (Welt) war in den Gazetten über die Weltmeisterin zu lesen.

Hier finden sie die gesammelten Pressestimmen in einer Fotoshow.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutschland
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website