t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportMehr SportRadsportTour de France

Tour de France, 15. Etappe – Packendes Duell: Vingegaard bleibt vorne


Packendes Duell: Vingegaard bleibt vorne

Von sid, np

16.07.2023Lesedauer: 2 Min.
Tadej Pogacar (li.) und Jonas Vingegaard im Duell.Vergrößern des BildesTadej Pogacar (li.) und Jonas Vingegaard im Duell. (Quelle: STEPHANE MAHE)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Tadej Pogacar wollte Jonas Vingegaard erneut die Führung streitig machen. Doch der Däne behielt auch am Sonntag das Gelbe Trikot.

Tadej Pogacar attackierte im explosiven Wiegetritt – doch auch am Fuße des Mont Blanc verpuffte sein mutiger Angriff auf Jonas Vingegaard und das Gelbe Trikot. Die ebenbürtigen Hauptdarsteller der 110. Tour de France haben sich bei der einzigen Bergankunft in den Alpen den nächsten großen Zweikampf auf Augenhöhe geliefert. Eine Vorentscheidung im Sekundenkrimi um den Gesamtsieg in Paris ist noch immer nicht gefallen.

In Saint-Gervais rollten die Rivalen am Sonntag Seite an Seite ins Ziel. Vor der Schlusswoche trennen Titelverteidiger Vingegaard im Maillot jaune und Herausforderer Pogacar lediglich zehn Sekunden. Der Ausgang des epischen Duells, das seit den Pyrenäen für Spannung und Dramatik sorgt, ist völlig offen.

Pogacar und Vingegaard hatten sich im Schlussanstieg lange belauert. Einen Kilometer vor dem Ziel ergriff der Slowene, Tour-Sieger von 2020 und 2021, die Initiative, konnte Vingegaard wie zuletzt aber nicht abschütteln.

Buchmann kommt zu Fall

Im Kampf um den dritten Podestplatz gerät das deutsche Top-Team Bora-hansgrohe mit seinem australischen Kapitän Jai Hindley ins Hintertreffen. Hindley verlor Gesamtrang drei an den erst 22-jährigen Spanier Carlos Rodriguez (Ineos Grenadiers), der am Samstag in Morzine siegte. Der Rückstand wuchs am Sonntag auf 1:17 Minuten.

Der Tagessieger nach 179 km und knapp 4500 Höhenmetern in Saint-Gervais Mont-Blanc kam aus einer Fluchtgruppe. Der Niederländer Wout Poels, bei Bahrain Victorious Teamkollege der deutschen Radprofis Phil Bauhaus und Nikias Arndt, fuhr jubelnd als Solist über die Ziellinie. Zu Beginn des letzten Anstiegs hängte Poels den Belgier Wout van Aert als letzten Kontrahenten ab.

Der Kölner Nils Politt (Bora-hansgrohe) gehörte zwischenzeitlich zur Gruppe der Ausreißer, im steilen Gelände war der Allrounder aber im Nachteil. Dessen Teamkollege Emanuel Buchmann kam in der Schlussphase in einer Abfahrt zu Fall. Der deutsche Meister konnte das Rennen aber fortsetzen.

Einen Tag, nachdem zwei Begleitmotorräder auf der ersten Alpenetappe das Rennen beeinflusst hatten, blieb auch die 15. Etappe nicht frei von äußeren Störfaktoren. Vingegaards Edelhelfer Sepp Kuss blieb bei hohem Tempo am Arm eines unachtsamen Zuschauers hängen, stürzte und räumte dabei auch seinen Teamkollegen Nathan van Hooydonck ab. Dahinter kamen zahlreiche weitere Fahrer bei dem Massensturz zu Fall.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Am Samstag hatten Motorräder auf der letzten Rampe zum Col de Joux Plane für Ärger gesorgt. Eine womöglich entscheidende Attacke Pogacars verpuffte nach nur wenigen Metern, weil das Pressegespann zu spät auf den Antritt reagierte. Pogacar bremste, Vingegaard schloss auf - und sicherte sich kurz darauf am Gipfel acht Bonussekunden. "Ich habe dort eine Patrone verschossen ... es ist, wie es ist", sagte Pogacar.

Am zweiten Ruhetag am Montag können die Fahrer nach zwei strapaziösen Wochen nochmals Kraft tanken. Das Duell um Gelb geht am Dienstag beim einzigen Einzelzeitfahren der Tour über 22,4 km nach Combloux in die nächste Runde.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
  • Eigene Beobachtungen in der ARD
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website