Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Greipel-Teamkollege Stig Broeckx liegt weiter im Koma

...

Keine Reaktion auf Reize  

Greipel-Teamkollege Broeckx weiter im Koma

25.06.2016, 20:16 Uhr | sid, t-online.de

Radsport: Greipel-Teamkollege Stig Broeckx liegt weiter im Koma. Liegt weiterhin im künstlichen Koma: Radprofi Stig Broeckx. (Quelle: imago/Belga)

Liegt weiterhin im künstlichen Koma: Radprofi Stig Broeckx. (Quelle: Belga/imago)

Der belgische Radprofi Stig Broeckx, Teamkollege der beiden Deutschen André Greipel und Marcel Sieberg, liegt rund vier Wochen nach seinem schweren Unfall bei der Belgien-Rundfahrt weiterhin im künstlichen Koma. Das teilte sein Team Lotto-Soudal mit.

Die Ärzte haben mittlerweile die Medikation heruntergefahren, um die Aufwachphase des 26-Jährigen einzuleiten. Unglücklicherweise, so heißt es in dem Statement des Teams, reagiere Broeckx aber bislang nicht auf optische oder akustische Reize.

Schwere Hirnverletzungen

Die Ärzte hätten außerdem bestätigt, dass Broeckx bei dem Unfall schwere Verletzungen am Stammhirn und in weiteren Teilbereichen des Gehirns erlitten habe. Es sei kaum vorhersehbar, ob er jemals wieder das Bewusstsein erlangen werde. Aus Rücksicht auf die Familie des Verunglückten werde es keine weiteren Statements geben.

Broeckx war bei der Belgien-Rundfahrt auf einer Abfahrt in einen Unfall mit 19 Fahrern verwickelt, Ursache war der Zusammenstoß zweier Motorräder. Er wurde umgehend mit einem Hubschrauber ins Klinikum nach Aachen geflogen. Der Vorfall hat die Debatte um die Sicherheit im Radsport im Zusammenhang mit Begleit-Motorrädern erneut in Gang gesetzt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018