Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Goldmedaille in Rio: Bahnrad-Olympiasieger Skinner beendet Sportkarriere


Goldmedaille in Rio  

Bahnrad-Olympiasieger Skinner beendet Sportkarriere

07.03.2019, 13:00 Uhr | dpa

Goldmedaille in Rio: Bahnrad-Olympiasieger Skinner beendet Sportkarriere. Callum Skinner hatte 2016 in Rio die Goldmedaille gewonnen.

Callum Skinner hatte 2016 in Rio die Goldmedaille gewonnen. Foto: Alejandro Ernesto/EFE. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der britische Bahnrad-Olympiasieger Callum Skinner hat seinen Rücktritt vom Leistungssport erklärt.

"Es war eine lange und erstaunliche Reise. Der Radsport war sehr gut zu mir; ich habe lebenslange Freunde gefunden und meinen Traum verwirklicht, für den ich ewig privilegiert bin", schrieb der 26-Jährige in seinem Instagram-Profil.

Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio siegte Skinner im Teamsprint zusammen mit Philip Hindes und Jason Kenny und holte zudem Silbermedaille im Sprint. Aufgrund einer Erkrankung musste der Brite zuletzt eine längere Pause einlegen. Bei den Weltmeisterschaften in Pruszkow/Polen war er nur als Zuschauer. Skinner will sich jetzt im britischen Verband und in der Sportpolitik engagieren.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal