Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Angelique Kerber springt in Fluss und löst damit Wette ein

...

Australische Presse feiert Deutsche  

Kerber löst Wette ein und springt in den Fluss

31.01.2016, 09:44 Uhr | dpa, t-online.de

Angelique Kerber springt in Fluss und löst damit Wette ein . So ganz wohl scheint sich Angelique Kerber im Yarra River nicht zu fühlen. (Quelle: Reuters)

So ganz wohl scheint sich Angelique Kerber im Yarra River nicht zu fühlen. (Quelle: Reuters)

Angelique Kerber hat nach ihrem Triumph bei den Australian Open eine Wette eingelöst und ist in den Yarra River von Melbourne gesprungen. Um 9.23 Uhr Ortszeit tauchte sie in die trübe Brühe unweit der Rod Laver Arena ein. 

"Es war kalt, aber es hat sich gelohnt", sagte Kerber, nachdem sie mit ihrem Trainer Torben Beltz und Physiotherapeut Simon Iden in den Fluss gesprungen war. Kerber hatte dies vor dem Turnier für den Fall eines Sieges in Melbourne angekündigt.

"Ich habe keine Minute geschlafen"

Ins Bett gekommen war Kerber zuvor nicht. "Ich habe keine Minute geschlafen", sagte die 28-Jährige. "Ich war irgendwann im Hotel, und dann sind wir noch etwas trinken gegangen", erzählte sie von ihrer kurzen Party-Nacht.

Die australischen Zeitungen feierten Deutschlands neue Tennis-Königin nach ihrem 6:4, 3:6, 6:4 gegen Favoritin Serena Williams indes überschwänglich. 

"Ein neuer Star ist geboren"

"KER-BOOM", titelte die "Herald Sun Sunday". "Ein neuer Star ist geboren, als Angelique Kerbers Traum mit einem sensationellen Sieg gegen Serena Williams bei den Open wahr wird."

Auch auf der Rückseite hatte die Zeitung ein großes Foto von Kerber platziert, auf dem sie den Siegerpokal küsst. "Angel's in heaven", stand dazu in großen Buchstaben geschrieben. "Angelique Kerber liefert eine der größten Überraschungen bei einem Grand Slam, indem sie Serena Williams in drei unvergesslichen Sätzen besiegt."

"Champion, den niemand hat kommen sehen"

Die Tageszeitung "The Age" hatte Kerber ebenfalls auf der Titelseite abgebildet. "Große Überraschung", stand dazu geschrieben. Ihren Kommentar im Sportteil überschrieb das Blatt mit "Der neue Champion, den niemand hat kommen sehen."

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018