Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Rassismus-Skandal um Tennis-Legende

Rassismus-Vorwürfe  

Tennis-Legende sorgt für Aufreger

22.04.2017, 16:29 Uhr | DED, sid

Rassismus-Skandal um Tennis-Legende. Sorgte für den Aufreger: Rumäniens Teamchef Ilie Nastase. (Quelle: imago images)

Sorgte für den Aufreger: Rumäniens Teamchef Ilie Nastase. (Quelle: imago images)

Die Skandal-Äußerungen bleiben nicht ohne Folgen: Der Tennis-Weltverband ITF hat Ermittlungen gegen den rumänischen Fed-Cup-Kapitän Ilie Nastase wegen vermeintlich rassistischer Bemerkungen über US-Superstar Serena Williams eingeleitet.

Der Aufreger: Während seine Spielerin Simona Halep eine Frage zu Williams' kürzlich bekannt gewordener Schwangerschaft beantwortete, sagte der frühere Weltranglistenerste im Hintergrund: "Mal sehen, was es für eine Farbe hat. Schokolade mit Milch?"

"Umgehende Untersuchung"

"Die ITF toleriert keine diskriminierende und beleidigende Sprache und Verhaltensweisen jeglicher Art," sagte ein Verbandssprecher der "BBC". Und: "Wir haben mit einer umgehenden Untersuchung begonnen, um alle Fakten zu haben, bevor wir weitere und angemessene Maßnahmen ergreifen."

Nastase und Williams – es gibt eine Vorgeschichte: Der 70-Jährige hatte bereits Ende März unbegründete Doping-Anschuldigungen gegen die US-Amerikanerin erhoben. Serena Williams hatte am Mittwoch veröffentlicht, dass sie im Herbst ihr erstes Baby erwartet und ihre Saison vorzeitig beendet. 2018 plant sie, auf die Tour zurückzukehren.

Nächster Ausraster von Nastase

Im Fed Cup sorgte die Legende schon für den nächsten Eklat. beim Play-off-Heimspiel in Constanta zwischen seiner Spielerin Sorana Cirstea und der Britin Johanna Konta soll Nastase zuerst die Gäste und dann auch noch den Schiedsrichter beleidigt haben. Nastase wurde daraufhin des Platzes verwiesen.

Völlig aufgelöst: Johanna Konta musste nach Nastases Beleidigungen den Court kurz verlassen. (Quelle: Reuters)Völlig aufgelöst: Johanna Konta musste nach Nastases Beleidigungen den Court kurz verlassen. (Quelle: Reuters)

Unter anderem soll er Konta und die britische Kapitänin Anne Keothavong als „fucking bitches“ („verdammte Huren“) bezeichnet haben. Die Weltranglistensiebte Konta brach angesichts der aufgebrachten Menge in Tränen aus, das Spiel wurde beim Stand von 6:2, 1:3 unterbrochen.

Top-Star Halep musste das Publikum beruhigen, richtete einige Worte an das Publikum. Nach einer kurzen Pause kehrte Konta auf den Court zurück – und gewann die Partie 6:2, 6:3.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal