Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Australian Open: Auch Nadal und Halep bedauern Murrays Abschied

Australian Open  

Auch Nadal und Halep bedauern Murrays Abschied

12.01.2019, 08:10 Uhr | dpa

Australian Open: Auch Nadal und Halep bedauern Murrays Abschied. Rafael Nadal äußerte Bedauern über den angekündigten Rücktritt von Andy Murray.

Rafael Nadal äußerte Bedauern über den angekündigten Rücktritt von Andy Murray. Foto: Mark Schiefelbein/AP. (Quelle: dpa)

Melbourne (dpa) - Der spanische Tennis-Star Rafael Nadal hat das angekündigte Karriereende seines langjährigen Rivalen Andy Murray als schweren Verlust bezeichnet.

Der einstige Weltranglisten-Erste Murray hatte in Melbourne erklärt, spätestens im Sommer in Wimbledon aufhören zu wollen, schloss aber auch nicht aus, dass bereits die am 14. Januar beginnenden Australian Open sein letztes Turnier sein könnten. Der 31-jährige Schotte leidet unter langwierigen Hüftproblemen und klagt über anhaltende Schmerzen.

"Das sind natürlich sehr schlechte Nachrichten", sagte Nadal in Melbourne. Der Gewinner von 17 Grand-Slam-Titeln, der selbst oft Verletzungsprobleme hatte, äußerte Verständnis für Murrays Entscheidung und verwies darauf, dass die Topspieler alle jenseits der 30 seien. "Heute er, morgen ein anderer. Wir sind nicht mehr 20", sagte der 32-Jährige. Murray sei schon lange dabei, andererseits dauerten die Karrieren heutzutage auch länger. "Wenn er vor zehn Jahren mit 31 zurückgetreten wäre, hätte man gesagt, dass er eine großartige und sehr lange Karriere hatte", erklärte Nadal, selbst lange Jahre die Nummer eins.

Der Spanier hatte sich im November am Knöchel operieren lassen und zuletzt leichte Oberschenkelprobleme. Er fühle sich aber gut, sagte Nadal, der zuletzt vor vier Monaten ein Match bestritten hat. Damals musste er im Halbfinale der US Open wegen Knieproblemen aufgeben.

Die Weltranglisten-Erste Simona Halep bedauerte Murrays Schritt ebenfalls. "Ich hatte einen Knoten im Magen", sagte die Rumänin. "Ich habe ihn immer bewundert. Ein bisschen verrückt auf dem Platz, aber das mag ich, weil ich genauso bin." Halep erklärte, sie habe ihre Rückenprobleme überwunden. Deswegen hatte die 27 Jahre alte French-Open-Siegerin die vorige Saison vorzeitig beendet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaZuhause & MagentaTV: viele Verträge, ein Preis
jetzt Highspeed-Streaming
Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019