t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportTennis

Tennis-Star Novak Djokovic und seine Frau positiv auf Coronavirus getestet


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextFrau verwechselt Haus mit Hotel – totSymbolbild für einen TextDiscounter hat unfreundlichstes PersonalSymbolbild für ein VideoFußballprofi verursacht Horror-Unfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Tennis-Star Novak Djokovic positiv auf Coronavirus getestet

Von t-online, sid, np

Aktualisiert am 23.06.2020Lesedauer: 2 Min.
Novak Djokovic: Die Nummer eins der Welt wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
Novak Djokovic: Die Nummer eins der Welt wurde positiv auf das Coronavirus getestet. (Quelle: Pixsell/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tennis-Star Novak Djokovic ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das verkündete die Nummer eins der Welt am Dienstag in einem persönlichen Statement. Auch seine Frau wurde positiv getestet.

Der Tennis-Weltranglistenerste Novak Djokovic ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das gab der 33 Jahre alte Serbe am Dienstag bekannt. Betroffen ist auch seine Ehefrau Jelena, die Tests seiner beiden Kinder seien negativ, teilte Djokovic mit.

Djokovic: "Unser Turnier sollte vereinen"

"Alles, was wir in den vergangenen Monat getan haben, taten wir aus reinem Herzen und aufrichtigen Absichten", schrieb der Serbe in seinem Statement über die von ihm veranstaltete Adria-Tour, auf der er sich infizierte. "Unser Turnier sollte vereinen und eine Botschaft der Solidarität und Barmherzigkeit in der gesamten Region versprühen."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Djokovic weiter: "Wir veranstalteten das Turnier zu einem Zeitpunkt, als das Virus am abschwächen war, in dem Glauben, dass alle Bedingungen, die Tour auszutragen, getroffen worden waren. Unglücklicherweise ist das Virus nach wie vor präsent, und es ist Teil einer neuen Realität, mit der wir immer noch umzugehen und zu leben lernen."

Serbe entschuldigt sich und begibt sich in Isolation

Am Ende seines Statements zeigt die Nummer eins der Welt eine Bedauerung: "Ich entschuldige mich für jeden einzelnen Infektionsfall. Ich hoffe, dass ich den Gesundheitszustand keiner Person verschlechtert habe und jeder in Ordnung sein wird." Zudem kündigte er an, die kommenden 14 Tage in Selbst-Isolation zu verbringen und den Corona-Test in fünf Tagen zu wiederholen.

Der Serbe ist damit der vierte Spieler, der sich bei der von ihm selbst organisierten Adria-Tour in Belgrad und Zadar/Kroatien angesteckt hat. Zuvor waren bereits die positiven Fälle von Grigor Dimitrow (Bulgarien), Borna Coric (Kroatien) und Viktor Troicki (Serbien) bekannt geworden. Die Show-Turnierserie war wegen mangelnder Sicherheitsvorschriften stark kritisiert worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
  • Twitterprofil von Sasa Ozmo (@ozmo_sasa)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Missbrauchsvorwürfe gegen Tennis-Vizepräsident Hordorff
Von Florian Vonholdt
CoronavirusNovak Djokovic
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website