• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Tennis
  • Nach Corona-Lockerungen: Novak Djokovic hofft auf Start bei den French Open


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Djokovic hofft auf Start bei den French Open

Von dpa, t-online, np

Aktualisiert am 04.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Novak Djokovic: Die ehemalige Nummer eins der Tenniswelt könnte an den French Open teilnehmen.
Novak Djokovic: Die ehemalige Nummer eins der Tenniswelt könnte an den French Open teilnehmen. (Quelle: Claudio Gärtner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei den Australian Open durfte Novak Djokovic aufgrund seines fehlenden Impfausweises nicht starten. Auch die Teilnahme an den French Open in Paris stand in der Schwebe, könnte nun allerdings doch klappen.

Tennisstar Novak Djokovic darf auf eine Teilnahme an den French Open in Paris hoffen. Weil in Frankreich zum 14. März die Corona-Regeln deutlich gelockert werden, könnte der nach wie vor nicht gegen das Coronavirus geimpfte Serbe eventuell beim zweiten Grand-Slam-Turnier der Saison an den Start gehen. Die French Open im Stade Roland Garros beginnen am 22. Mai.


Steffi Graf: Ein Leben als Sportidol

Pokale, Pokale, Pokale: Steffi Graf lernt früh alle Arten von Trophäen kennen. Mit sechs Jahren gewinnt sie das traditionelle Jüngsten-Turnier in München.
Durch ihren frühen Start im Sport ist Graf ihren Gegnerinnen mit ihrer Athletik oft überlegen. 1983 schafft sie erstmals den Sprung in die Top 100 der Weltrangliste.
+9

Keine Pflicht zum Vorzeigen des Impfpasses

Der französische Premierminister Jean Castex hatte am Donnerstag erklärt, dass ab dem 14. März die derzeitige Pflicht zum Vorzeigen des "Pass Vaccinal" ("Impfpass") ausgesetzt werde. Davon könnte Djokovic profitieren.

An den Australian Open in Melbourne hatte Djokovic nicht teilnehmen können, weil er einen Tag vor Turnierbeginn wegen der fehlenden Impfung des Landes verwiesen worden war. Der 34-Jährige war in der Annahme nach Australien geflogen, dass er mit einer medizinischen Ausnahmegenehmigung ins Land dürfe. Ein Bundesgericht hatte aber anders entschieden.

Djokovic selbst hatte zuletzt erklärt, dass er für die Kontrolle über seinen eigenen Körper auch dazu bereit wäre, auf mögliche weitere Grand-Slam-Titel zu verzichten. Beim ATP-Turnier in Dubai gab er Ende Februar sein Saisondebüt und war im Viertelfinale gescheitert, was den Verlust von Platz eins in der Weltrangliste zur Folge hatte. Neue Nummer eins ist der Russe Daniil Medvedev.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tennis-Star Zverev kündigt Comeback an
CoronavirusFrankreichNovak DjokovicParis
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website