Sie sind hier: Wintersport > Biathlon >

Biathlon-WM: Razzia bei Weltmeister Alexander Loginow

Hotelzimmer durchsucht  

Razzia bei Biathlon-Weltmeister Loginow

22.02.2020, 12:05 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Biathlon-WM: Razzia bei Weltmeister Alexander Loginow. Alexander Loginow: Der russische Biathlet holte bei der WM zwei Medaillen. (Quelle: imago images/GEPA Pictures)

Alexander Loginow: Der russische Biathlet holte bei der WM zwei Medaillen. (Quelle: GEPA Pictures/imago images)

Im Sprint lief Alexander Loginow allen davon. Er ließ Superstar Martin Fourcade und Titelverteidiger Johannes Thingnes Bö souverän hinter sich. Nun sieht es für den Russen aber düster aus.

Bei einer Polizeirazzia im Rahmen der Biathlon-WM ist am Samstagmorgen offenbar unter anderem das Hotelzimmer von Sprint-Weltmeister Alexander Loginow durchsucht worden. Zudem wurde der Russe von der Polizei verhört, heißt es.

"Sie haben mein Handy beschlagnahmt"

Ein Polizeisprecher bestätigte gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP die von der Staatsanwaltschaft Bozen beantragte Durchsuchung gegen einen russischen Sportler und dessen Trainer, allerdings ohne Namen zu nennen.

Der Biathlon-Weltverband IBU kündigte an, die Untersuchungen der italienischen Behörden zu unterstützen. Solange die Untersuchung noch nicht abgeschlossen sei, werde man keinen weiteren Kommentar abgegeben, hieß es in einer Mitteilung.

"Sie haben mein Handy, meinen Laptop und persönliche Dinge von mir beschlagnahmt", sagte Loginow, der am vergangenen Samstag in Antholz überraschend Gold im Sprint gewonnen hatte, bei Match-TV. Auch bei Cheftrainer Alexander Kasperowitsch soll es eine Durchsuchung gegeben haben. Loginow war bereits zwei Jahre wegen EPO-Dopings gesperrt, seit November 2016 darf er wieder starten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa, SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal