Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski Alpin >

Zweite Garmisch-Abfahrt 2017: Reichelt gewinnt, Deutsche enttäuschen


Deutsche enttäuschen  

Reichelt gewinnt zweite Abfahrt in Garmisch

28.01.2017, 14:27 Uhr | sid

Zweite Garmisch-Abfahrt 2017: Reichelt gewinnt, Deutsche enttäuschen. Hannes Reichelt bei seinem Lauf in Garmisch. (Quelle: Reuters)

Hannes Reichelt bei seinem Lauf in Garmisch. (Quelle: Reuters)

Der Österreicher Hannes Reichelt hat zum zweiten Mal nach 2015 die Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen gewonnen. Der 36 Jahre alte Super-G-Weltmeister setzte sich beim zweiten Rennen in der Königsdisziplin auf der Kandahar binnen 24 Stunden vor dem Südtiroler Peter Fill (+0,16 Sekunden zurück) und Beat Feuz aus der Schweiz (0,52) durch.

Andreas Sander (1,44) belegte Rang 15, Sepp Ferstl (2,16) kam nicht unter die besten 20. Auch am Samstag kam es wieder zu spektakulären Stürzen, die allerdings glimpflicher verliefen als bei der ersten Schussfahrt auf der überaus anspruchsvollen Strecke am Freitag. Obwohl die Renndirektion den Kramersprung entschärft hatte, flog der Franzose David Poisson an dieser Stelle ab.

Neureuther beim Nachtslalom im Einsatz

"Der Kramersprung, wo gestern wilde Figuren waren, ist besser zu fahren. Aber natürlich darf man ihn nicht unterschätzen", sagte Reichelt, der mit Startnummer 1 zu seinem zwölften Weltcup-Sieg gerast war, im ORF: "Ich bin runtergekommen und habe mir gedacht: Einige Passagen wären sicher mehr am Limit gegangen, mit mehr Risiko. Aber nach den letzten beiden Abfahrten, wo ich jeweils Fehler hatte, wollte ich sicher runterfahren."

Am Sonntag findet in Garmisch noch ein Riesenslalom mit Lokalmatador Felix Neureuther statt. Der 32-Jährige gab nach seiner Kapselzerrung im rechten Knie, die er bei einem Sturz beim Nachtslalom in Schladming erlitten hatte, Grünes Licht für einen Start.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal