Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski Alpin >

Ski-WM 2021: Alexander Schmid verpasst Medaille im Riesenslalom


Ski-WM in Cortina d'Ampezzo  

Riesenslalom: Fahrfehler kostet Schmid Medaille

19.02.2021, 16:17 Uhr | t-online, flv

Ski-WM 2021: Alexander Schmid verpasst Medaille im Riesenslalom. Alexander Schmid während des Riesenslaloms bei der Ski-WM in Cortina d'Ampezzo. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Alexander Schmid während des Riesenslaloms bei der Ski-WM in Cortina d'Ampezzo. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Alexander Schmid hat bei der WM in Cortina d'Ampezzo eine Medaille verpasst. Als Dritter des ersten Durchgangs schied der Allgäuer nach einem Fahrfehler im zweiten Lauf aus.

Nach einem starken ersten Durchgang hatte der 26-jährige auf Rang drei gelegen und eine Medaille im Visier. Doch nach einem Fahrfehler war jede Chance auf Edelmetall dahin. Auch Alexis Pinturault, Führender nach dem ersten Durchgang, schied im zweiten Lauf aus.

Gold sicherte sich Mathieu Faivre (Frankreich) vor Luca De Aliprandini (Italien) und Marco Schwarz (Österreich).

Schmid hätte dem deutschen Team die fünfte Medaille in den Dolomiten und sich selber nach Bronze im Teamevent die zweite Plakette sichern können.

Der zweite Deutsche, Stefan Luitz, landete auf Rang sieben.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal